thumbnail Hallo,

Christoph Daum sieht in Patrick Helmes eine wichtige Verstärkung für den 1. FC Köln. 2008 feierten die beiden den Aufstieg in die Bundesliga - noch heute schwärmt der Ex-Trainer.

Köln. In der Saison 2007/2008 kehrte der 1. FC Köln unter Christoph Daum in die Bundesliga zurück. Einer, der mit 17 Treffern erheblichen Anteil hatte, ist Patrick Helmes. Im Stürmer sieht der Trainer des türkischen Erstligisten Bursaspor eine gelungene Verpflichtung für den Effzeh.

Mit Neuzugang Helmes rücke der Aufstieg erheblich näher: "Bleibt Patrick fit, steigt die Aufstiegschance des FC um 50 Prozent", gesteht Daum in der Bild. Schon damals sei der 29-Jährige aufstiegsorientiert gewesen, ein zweistellige Quote sei in der 2. Liga nur Formsache.

"Patrick hat nicht nur die eingebaute Torgarantie, er kann auch Dinge im Strafraum, die man einfach nicht trainieren kann. Die liegen in seinen Genen."

"Jeder Trainer sollte glücklich sein"

In der Aufstiegssaison stand Helmes bei den Fans, wegen seines bevorstehenden Wechsels zu Lokalrivale Bayer Leverkusen, in der Kritik. Daum bezweifelt allerdings, dass die Verstimmungen von früher, wieder zu einem Problem werden könnten.

Helmes sei damals "sehr, sehr professionell" mit dem bevorstehenden Abschied umgegangen. "Wenn der Junge das FC-Trikot trägt, gibt er alles für seinen Klub. Jeder Trainer sollte glücklich sein, mit ihm arbeiten zu dürfen."

EURE MEINUNG: Schafft der FC mit Helmes den Aufstieg?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig