thumbnail Hallo,

Der DFB ist der Meinung, dass es sich bei Wunderkerzen um Pyrotechnik handelt. Deren Gebrauch steht man daher kritisch gegenüber - wie nun auch die Pauli-Fans erfahren mussten.

Hamburg. Wegen des „intensiven Gebrauchs von Wunderkerzen“ in den vergangenen beiden Heimspielen am Millerntor steht die Zweitliga-Partie zwischen dem FC St. Pauli und dem SC Paderborn 07 am Ostermontag (20.15 Uhr) unter besonderer Beobachtung.

Wunderkerzen sind Pyotechnik

Dies geht aus einem Schreiben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) an den Hamburger Traditionsverein hervor. Auch bei Wunderkerzen, so der DFB weiter, handele es sich um Pyrotechnik, die bei missbräuchlichem Einsatz zu Schäden führen könne.

Die Hanseaten haben nun ihre Fans dazu aufgerufen, auf das Mitbringen von Wunderkerzen zu verzichten. St. Pauli hat vor der Partie einen Aufruf auf seiner Homepage gestartet. In der Stellungnahme heißt es: „Bei den vergangenen beiden Heimspielen kam es in unterschiedlichen Stadionbereichen zu intensivem Gebrauch von Wunderkerzen. Die Feuerwehr Hamburg kritisierte dies und wies auf die erhöhte Gefahr durch entflammbare Stoffe wie Fahnen, etc. hin.“

Kein Einzelfall

Anfang Februar griff der DFB bereits bei einer ähnlichen Fan-Aktion ein. Die Fanvertretung des 1. FC Kaiserslautern verteilten Wunderkerzen vor dem Heimspiel gegen Dynamo Dresden. Der DFB sah sich gezwungen, zu intervenieren.

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von dem Vorgehen des DFB?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig