thumbnail Hallo,

Der am Knie verletzte Mickael Pote wird am Montag operiert. Danach wird Dynamo Dresden mehrere Wochen auf seinen besten Torschützen verzichten müssen.

Dresden. Mickael Pote wird am Montag in Augsburg an seinem verletzten Innenband operiert. Das gab sein Verein Dynamo Dresden am Freitag in einer Pressemitteilung bekannt. Pote hatte sich am Montag beim Spiel gegen den 1. FC Köln (0:2) am rechten Knie verletzt.

Torjäger fällt aus

Bereits am Dienstag hatte eine Untersuchung ergeben, dass sich Pote einen knöchernen Ausriss des Innenbandes zugezogen hat. Der 28-Jährige wird Dresden nach der Operation damit mehrere Wochen fehlen. Mit sechs Saisontoren ist Pote aktuell bester Torschütze der abstiegsbedrohten Dresdener.

Der Angreifer war im Sommer 2011 vom französischen Erstligisten OGC Nizza zu den Sachsen gewechselt. In der vergangenen Saison avancierte der derzeitig verletzte Kapitän zu den Leistungsträgern der Schwarz-Gelben. In 27 Ligapartien erzielte er zwölf Treffer und bereitete weitere fünf Tore vor.

Derzeit stehen die Dresdener auf dem Relegationsplatz der Zweiten Liga und haben nur Zwei-Punkte-Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz, der aktuell vom VfL Bochum gehalten wird. Ob der Dynamo-Kapitän noch in dieser Spielzeit sein Comeback feiern wird, kann bisher noch nicht vorhergesagt werden.   

EURE MEINUNG: Wie schwer trifft Dynamo der Ausfall ihres Kapitäns Pote?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig