thumbnail Hallo,

Der MSV Dusiburg steht kurz vor der Insolvenz. Nun muss bis Mitte dieser Woche ein Millionenbetrag her. Bisher bot einzig ein Verein aus der Oberliga seine Hilfe an.

Duisburg. Der MSV Duisburg steht kurz vor der Insolvenz. Um die die Zahlungsfähigkeit zu beweisen, benötigt der Zweitligist bis Donnerstag 2,3 Millionen Euro. Während  die Vereinsführung die Stadt Duisburg sowie die früheren Vereinschefs um Hilfe gebeten hat, hat der KFC Uerdingen seine Hilfe angeboten.

Kein Hilfe in Aussicht - Gespräche werden geführt

Neben den derzeit schwachen sportlichen Leistungen hat Duisburg nun auch finanzielle Schwierigkeiten. Der bis auf dem 16. Tabellenplatz abgerutschte MSV hat nur noch bis Donnerstag Zeit, um vor dem Amtsgericht eine Zahlungsfähigkeit nachzuweisen. Nach Information der WAZ sollen Mitarbeiter darauf angesprochen worden sein, sich nach einem neuen Arbeitsplatz umzuschauen.

Währenddessen versucht die Vereinsführung, das Geld im Eilverfahren einzusammeln. Neben einem bevorstehenden Gespräch mit Duisburgs Bürgermeister Sören Link wurden auch die früheren Vereinschefs Andreas Rüttgers und Walter Hellmich um Hilfe gebeten. Hellmich soll bis zur vergangenen Woche angeboten habe, den MSV finanziell zu unterstützen. Da es aber zu Anfeindungen gekommen sein soll habe er sein Angebot zurückgezogen.

Der Krefelder Oberligist KFC Uerdingen hat derweil angeboten, ein Benefiz-Spiel zu veranstalten. Damit will sich der KFC für ein Freundschaftsspiel gegen Duisburg revanchieren, das ausgetragen wurde, um die Krefelder finanziell zu unterstützen.

EURE MEINUNG: Wie könnte Dusiburg das Geld bis Donnerstag auftreiben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig