thumbnail Hallo,

In den drei Sonntagsspielen der Zweiten Liga trafen am Sonntag ausschließlich Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte aufeinander. Bochum und Duisburg feierten Heimsiege.

Duisburg. Der vor der Insolvenz stehende MSV Duisburg hat am Sonntag zumindest sportlich einen Schritt aus der Krise gemacht. Am 14. Spieltag der Zweiten Bundesliga kam der MSV durch ein 2:1 (1:1) gegen Erzgebirge Aue endlich zum ersten Heimsieg der Saison. Tore von Daniel Brosinski (29. Minute) und Sören Brandy (66.) beendeten die kleine Duisburger Negativserie von drei Spielen ohne Sieg. Für die Sachsen traf Jan Hochscheidt (42.). Duisburg ist nun 16. Aue steht nach dem vierten Spiel ohne dreifachen Punktgewinn auf Rang 14.

Brosinskis Tor sorgte beim MSV keineswegs für Stabilität. Vor allem in der Defensive taten sich Lücken auf. Jakub Sylvestr (25.) hätte Aue schon vor Brosinskis Treffer in Führung bringen müssen, auch weitere Chancen ließen die Gäste ungenutzt. Gegen Hochscheidts Kopfball war Duisburgs starker Torhüter Felix Wiedwald chancenlos.

Bochum feiert Schützenfest gegen Sandhausen

Der VfL Bochum hat sich mit einem Schützenfest aus der Abstiegszone der Zweiten Fußball-Bundesliga geschossen. Im Kellerduell mit einem erneut desaströs auftretenden Aufsteiger SV Sandhausen gewannen die Bochumer am Sonntag nach einer spektakulären Partie 5:2 (3:2) und bescherten zugleich Neu-Trainer Karsten Neitzel den ersten Sieg. Zlatko Dedic (20., 44.), Marcel Maltritz (40.) und Marc Rzatkowski (51., 71.) schossen die Tore für die Ruhrstädter, Frank Löning (5., 23.) hatte die Gäste zuvor zweimal in Führung gebracht.

Sandhausen rutscht nach der sechsten Niederlage hintereinander mit insgesamt 21 Gegentoren auf den letzten Rang der Tabelle ab.

Torreiches Remis in Regensburg

Fußball-Zweitligist Union Berlin hat am 14. Spieltag einen wichtigen Auswärtssieg verpasst. Beim Aufsteiger Jahn Regensburg kamen die Hauptstädter vor 5.553 Zuschauern nur zu einem 3:3 (1:2)-Unentschieden. Zwar hatten die Gastgeber durch Ramon Machado (27.) und Francky Sembolo (28.) mit einem Doppelschlag die Führung übernommen, doch Berlin drehte die Partie nach Treffern von Simon Terodde (31., 56.) und Björn Jopek (75.). Abdenour Amachaibou (81.) sorgte mit seinem Tor schließlich für das insgesamt leistungsgerechte Unentschieden.

Regensburg rutscht durch das Remis und den Ergebnissen der Konkurrenz auf den ersten Abstiegsrang 17 ab, die Berliner verpassten es, den Abstand zum oberen Drittel zu verkürzen. Union liegt mit 17 Zählern im Mittelfeld der Tabelle.


EURE MEINUNG: Kann sich Tabellenführer Braunscheig weiter oben in der Spitze festsetzen und ist der MSV Duisburg noch zu retten?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig