thumbnail Hallo,

Der ehemalige Spieler des 1. FC Köln, Kevin Pezzoni, wird ab kommender Woche bei Hertha BSC auf dem Trainingsplatz stehen und kann sich für einen Vertrag in Berlin empfehlen.

Berlin. Kevin Pezzoni wird ab der kommenden Woche bei Hertha BSC mittrainieren. Der vertragslose Profi, der zuletzt beim 1. FC Köln einen Kontrakt besaß, soll sich bei den Hauptstädtern für die Innenverteidigung empfehlen.

Handlungsbedarf in der Abwehr und Option Pezzoni

Am Dienstag, den 09.10.2012 wird Pezzoni wieder auf dem Platz stehen. Zumindest auf dem Trainingsplatz bei dem Zweitligisten aus Berlin. Hier besteht „gerade im Abwehrbereich nach den langfristigen Verletzungen von Maik Franz, Felix Bastians und Christoph Janker sowie dem kurzfristigen Ausfall von Roman Hubnik zuletzt gegen 1860 München Handlungsbedarf“, wie Michael Preetz, Manager der Hertha, erklärte.

Coach Luhukay kann nicht aus dem Vollen schöpfen und da kommt der Ex-Kölner ins Spiel: „Kevin Pezzoni bestritt beim 1. FC Köln die gesamte Saisonvorbereitung und absolvierte dort bereits zwei Zweitliga-Einsätze. Wir wollen deshalb die Chance der Länderspielpause in den kommenden 12 Tagen vor unserem nächsten Spiel in Bochum nutzen, um gemeinsam mit Kevin Pezzoni zu prüfen, inwieweit eine Zusammenarbeit beiden Seiten dienen könnte“, so der Preetz weiter.

„Hertha BSC ist ein Topverein mit einer sehr guten Perspektive“

„Ich freue mich darauf, bei Hertha BSC wieder auf sehr hohem Niveau, unbelastet trainieren zu können. Am Ende der nächsten Tage werden wir sehen, wie es weitergeht. Wenn ich den Herthanern helfen könnte, würde ich dies sehr gern tun“, sagt Kevin Pezzoni. „Hertha BSC ist ein Topverein mit einer sehr guten Perspektive.“

Kevin Pezzoni und der 1. FC Köln lösten den gemeinsamen Vertrag am 31. August auf. Zuvor war der Spieler von Unbekannten bedroht worden und fühlte sich nicht mehr sicher. Danach hielt er sich bei seinem ehemaligen Klub Eintracht Frankfurt fit.

EURE MEINUNG: Würde Kevin Pezzoni in Berlins Team passen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig