thumbnail Hallo,

Nach der Entlassung von Schubert sucht der schwächelnde Hamburger Verein nach einem Nachfolger. Der hoch gehandelte Kandidat Marco Kurz, erteilte nun eine Absage.

Hamburg. FC St. Pauli steht nach der Abssage von Marco Kurz auch weiterhin ohne Trainer in der 2. Bundesliga.

St. Pauli mit schwachen Leistungen

Die Leistungen des Hamburger Vereins liessen bislang zu wünschen übrig. Nur sechs Punkte holten die Kiezkicker aus acht Spielen. Eine sehr magere Ausbeute. Nach der Entlassung von Andre Schubert wird nun nach einem neuen Trainer gesucht.

Kurz sagt ab

Als heißester Kandidat für das Traineramt galt dabei Marco Kurz. Der 43-Jährige war bis Anfang des Jahres noch Trainer des FC Kaiserslautern. Doch für viele überraschend, entschied sich Kurz gegen den Trainerosten bei den Paulianern.

„Es stimmt, es hat eine Kontaktaufnahme gegeben. Das Interesse ehrt mich. Aber ich habe mich nach reiflicher Überlegung entschieden abzusagen“, erklärte Kurz gegenüber Express.

Trainer gesucht binnen 14 Tage

Nach Information von Sport1 muss der Vorstand innerhalb von 14 Tagen einen neuen Trainer präsentieren, da das Team bisher von den Co-Trainern trainiert wird. Diese allerdings, haben nicht die dafür nötige Lizenz.

EURE MEINUNG:  Wer wird der neue Trainer bei St. Pauli?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig