thumbnail Hallo,

Der Innenverteidiger fehlt den Hauptstädtern aufgrund einer schwerwiegenden Schulterverletzung in den kommenden Monaten – die Hinrunde ist für ihn damit bereits gelaufen.

Berlin. Maik Franz von Hertha BSC zog sich im Zweitligaspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern eine Schulterverletzung. Im Laufe der Partie hatte sich der Innenverteidiger die Schulter ausgekugelt. Am Montag stellte sich heraus, dass die Verletzung schwerwiegender ist als zunächst befürchtet.

Operation am Mittwoch

Wie der Verein mitteilte wurde bei einer Untersuchung in der Münchener Atos-Klinik eine Gelenklippen- und knöcherne Pfannenverletzung in der rechten Schulter diagnostiziert. Ein operativer Eingriff sei demnach unausweichlich. Die OP wurde bereits für kommenden Mittwoch angesetzt. Im Anschluss daran steht Franz den Berlinern drei bis vier Monate nicht zur Verfügung.

„Der nächste Tiefschlag“

Der 31-Jährige war anschließend am Boden zerstört: „Diese Diagnose tut richtig weh. Erst die lange Kreuzbandverletzung, jetzt der nächste Tiefschlag. Das muss ich erst einmal verdauen.“

Hertha-Trainer Jos Luhukay versuchte seinen Schützling bereits aufzubauen: „Das tut mir sehr leid, es ist riesiges Pech für Maik. Aber er ist ein Kämpfer, hat sich in seiner Karriere schon oft wieder zurückgearbeitet - dies wird er auch diesmal tun.“

EURE MEINUNG: Wer soll Maik Franz in der Berliner Innenverteidigung ersetzen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig