thumbnail Hallo,

Am Sonntag stieg Alemannia Aachen trotz eines Auswärtssieges bei 1860 München ab. Dennoch darf Ralf Aussem seinen Trainerjob auch in der 3. Liga ausüben.

Aachen. Ralf Außen, Trainer der am Sonntag abgestiegenen Alemannia aus Aachen, darf auch in der nächsten Saison die Schwarz-Gelben trainieren. Das entschied der Aufsichtsrat der Aachener am Montagabend. Aussem hatte erst im April die Mannschaft übernommen, konnte den Supergau aber nicht mehr verhindern.

Aussem soll Neuanfang einleiten

Nun soll der 51-jährige den Neuanfang einleiten. „Wir haben volles Vertrauen, dass Ralf Aussem der richtige Mann für den Neuanfang in der dritten Liga ist. Die Mannschaft hat sich unter seiner Regie anders präsentiert, seine Maßnahmen haben gegriffen“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Meino Heyen gegenüber Sport1.

Aussem auch Sportlicher Leiter

Zunächst muss der Trainer auch die sportliche Leitung übernehmen. Der Vertrag mit dem Sportdirektor Eric Meijer wurde zum Ende dieser Saison aufgelöst. Für Aussem ist die Zielsetzung in der neuen Saison klar: „Wir wollen auch in der nächsten Saison den Fußball spielen, mit dem wir zuletzt den VfL Bochum, Eintracht Frankfurt und 1860 München geschlagen haben“, sagte er zu Sport1.

Schlagkräftige Mannschaft gesucht

Weiter sagte er: „Es geht jetzt darum, möglichst schnell eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen.“ Deswegen ist es vielleicht auch nicht so schlimm, dass Aussem seine Mannschaft als Trainer und Sportdirektor in einer Person selbst zusammenstellen kann.

Eure Meinung: Ist Aussem der richtige Mann für Alemannia?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig