thumbnail Hallo,

Horst Hrubesch hat den Kader für das U21-Länderspiel gegen Frankreich bekannt gegeben. Dabei fehlen allerdings zwei Doppel-Staatsbürger.

Freiburg. Horst Hrubesch hat für sein Comeback als U21-Trainer des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erwartungsgemäß zahlreiche Debütanten nominiert - sich bei den "Doppel-Staatsbürgern" John Brooks und Hakan Calhanoglu aber offenbar einen Korb abgeholt. Die beiden Talente fehlen jedenfalls im Aufgebot für die Partie am 13. August gegen Frankreich in Freiburg, obwohl Hrubesch sie nach Medieninformationen nominieren wollte. Eine endgültige Entscheidung für die Zukunft ist aber laut DFB noch nicht gefallen.

Hrubesch gibt hohe Ziele aus

Trotzdem ist der Ex-Nationalspieler optimistisch. "Wir sind absolut konkurrenzfähig. Ich bin überzeugt, dass die Jungs gleich im ersten Spiel Gas geben werden. Wir verfolgen hohe Ziele, wollen uns für die EM und die Olympischen Spiele qualifizieren", sagte Hrubesch: "Unsere Aufgabe ist es nun, sofort die Spieler einzuschwören und mit der Mannschaft in kurzer Zeit Automatismen zu entwickeln."

Brooks hat sich wohl für die USA entschieden

Der Herthaner Brooks, der bereits U20-Spiele für die USA und für Deutschland absolviert hat, war auch von Jürgen Klinsmann für das A-Länderspiel der USA am 14. August gegen Bosnien-Herzegowina eingeladen worden und entschied sich offenbar für das Angebot des früheren Bundestrainers. Auch der gebürtige Mannheimer Calhanoglu (Hamburger SV) soll nach kicker-Informationen eine Einladung von Hrubesch erhalten haben, der 19-Jährige hat aber bisher ohnehin nur Junioren-Spiele für die Türkei bestritten.

Vestergaard hat sich festgespielt

Festgespielt sind beide bei ihren Nationalteams noch nicht. Aufgeben muss der DFB aber die Hoffnung auf den Hoffenheimer Jannik Vestergaard. Der Innenverteidiger mit der deutschen Mutter war zum Zeitpunkt seines Länderspiel-Debüts für Dänemark noch nicht im Besitz beider Staatsbürgerschaften.

Neuling bei der U21: Leon Goretzka

Prominentester Neuling im neuen Jahrgang ist der 18 Jahre alte Schalker Leon Goretzka. Zudem berief Hrubesch, der die U21 2009 zum EM-Titel geführt hatte und nach dem Vorrunden-Aus bei der aktuellen EM wieder seinen Nachfolger Rainer Adrion beerbte, elf weitere Neulinge.

Das Aufgebot der U21 für das Länderspiel gegen Frankreich am 13. August:

Tor: Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-André ter Stegen (Borussia Mönchengladbach)

Abwehr: Erik Durm (Borussia Dortmund), Matthias Ginter (SC Freiburg), Robin Knoche (VfL Wolfsburg), Shkodran Mustafi (Sampdoria Genua), Marvin Plattenhardt (1. FC Nürnberg), Antonio Rüdiger (VfB Stuttgart), Danny da Costa (FC Ingolstadt), Michael Vitzthum (Karlsruher SC)

Mittelfeld: Leonardo Bittencourt (Hannover 96), Emre Can (Bayer Leverkusen), Johannes Geis (FSV Mainz 05), Leon Goretzka (Schalke 04), Jonas Hofmann (Borussia Dortmund), André Hoffmann (Hannover 96), Moritz Leitner (VfB Stuttgart), Nico Schulz (Hertha BSC), Özkan Yildirim (Werder Bremen), Amin Younes (Borussia Mönchengladbach)

Angriff: Shawn Parker (FSV Mainz 05), Kevin Volland (1899 Hoffenheim)

Dazugehörig