thumbnail Hallo,

Nach der Qualifikation für die EM geht es nun um das Feintuning in der deutschen U21- Nationalmannschaft. Trainer Rainer Adrion nutzt die Zeit um neue Kräfte zu testen.

Bochum. Nicht nur für die A-Nationalmannschaft regnet es Spielerabsagen. Auch der Trainer der deutschen U21-Auswahl Rainer Adrion muss im Testspiel gegen die Türkei mit einer neu formierten Mannschaft auflaufen.   
  
Verletzungen und Abstellungen

Bisherige Stammkräfte wie Jan Kirchhoff vom FSV Mainz 05 und Alexander Esswein vom 1.FC Nürnberg wie auch Tony Jantschke (Borussia Mönchengladbach) müssen verletzungsbedingt pausieren. Zudem verzichtet Adrion freiwillig auf die angeschlagenen Spieler Bernd Leno, Angreifer Karim Bellarabi (beide Bayer Leverkusen), Mittelfelspieler Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim) sowie Sebastian Rode von Eintracht Frankfurt. Zudem wurde Leistungsträger Lewis Holtby von Joachim Löw in die A-Nationalmannschaft berufen.

Bittencourt vor Debüt

Mittlerweile wurden einige Spieler nachnominiert. Darunter befinden sich beispielsweise Marc Hornschuh (Borussia Dortmund) und Matthias Ostrzolek (FC Augsburg). Diese durften bereits Erfahrungen in der U21-Nationalmannschaft sammeln. Auf einen ersten Einsatz in der altershöchsten Nachwuchsmannschaft des DFB darf sich hingegen Mittelfeldtalent Leonardo Bittencourt (Borussia Dortmund) freuen. Dieser wurde am Montag als bisher letzter Spieler nachnominiert.

„Wollen weitere Talente testen“

Innenverteidiger Antonio Rüdiger vom VFB Stuttgart, Nürnbergs Linksverteidiger Marvin Plattenhardt sowie HSV-Spieler Tolgay Arslan dürfen ebenfalls auf eine Premiere im Dress der U21 hoffen. Für Trainer Adrion ist das Spiel gegen die Türkei eine gute Option, um die neuen Talente zu testen: „Unser Team hat sich in den Play-off-Spielen bewährt und gezeigt, dass es auf höchstem internationalen Niveau bestehen kann. Daher nutzen wir die anstehenden Länderspiele, um punktuell weitere Talente zu testen."

Türkei: „Technisch attraktiver Spielstil"

Obwohl die Türken die Qualifikation zur Europameisterschaft versäumt haben, betrachtet Adrion das anstehende Spiel als echten Härtetest: „Unsere Gäste haben als Gruppenzweiter hinter Italien die Teilnahme an den Play-offs knapp verpasst. Sie haben in der Vergangenheit bewiesen, dass sie einen technisch attraktiven Spielstil pflegen."

EURE MEINUNG: Wie geht das Spiel aus?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig