thumbnail Hallo,

Das ist bitter für den Neu-Dortmunder Bittencourt und die deutsche U-19-Nationalmannschaft: Im Training zog sich der 18-Jährige einen Außenbandanriss zu und fällt bis Juli aus.

Cottbus. Schlechte Nachrichten für den deutschen Meister und Pokalsieger Borussia Dortmund, wie auch für die deutsche U-19-Nationalmannschaft: Das Supertalent Leonardo Bittencourt, noch in Diensten von Zweitligist Energie Cottbusund ab Sommer beim BVB unter Vertrag – man munkelt von einer Ablösesumme von drei Millionen Euro, welche der BVB an Cottbus überwiesen hat – hat sich im Training einen Außenbandanriss zugezogen. Damit fällt der Kapitän dem DFB-Team für das EM-Qualifikationsturnier in Serbien nicht zur Verfügung.

Qualifikationsrunde in Serbien

Vom 23. bis zum 31. Mai geht es um die Wurst für die deutsche U-19. In Serbien müssen sich die Jungs von Trainer Horst Hrubesch, das Kopfball-Ungeheuer, gegen Rumänien, Ungarn und Gastgeber Serbien behaupten, um die letzte Qualifikationshürde zu nehmen, die zwischen dem Hrubesch-Team und der Endrunde in Estland steht, wo vom 3. bis 15. Juli die EM-Endrunde ihren Höhepunkt findet.

Ausfall schmerzlich für das Hrubesch-Team

Da schmerzt es das Team natürlich ganz besonders, dass ihr frischgebackener Kapitän Bittencourt nicht dabei sein wird. „Trainer Horst Hrubesch hatte mir zwei Tage vorher mitgeteilt, dass er mich für die EM zum Kapitän ernennt. Und dann das“, sagte der 18-jährige Neu-Dortmunder in einem Interview.

Chancen auf EM-Endrundenteilnahme sind da

In der Eliterunde wird er zwar definitiv fehlen, aber laut Berichten aus Cottbus wird der Jungstar sich umgehend zum Aufbautraining nach Donaustauf begeben und über einen Zeitraum von circa vierzehn Tagen seine Rückkehr zur U-19-Nationalmannschaft vorbereiten. Bereits im Juni will Bittencourt eigenen Angaben nach wieder voll belastbar sein.

Eure Meinung: Ein schmerzlicher Verlust für die U-19-Nationalmannschaft – kann sie auch ohne Bittencourt in Serbien bestehen?


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig