thumbnail Hallo,

Bundestrainer Joachim Löw: "Wir müssen in den nächsten Monaten zulegen"

Trotz Sieges bleiben bei dem DFB-Team viele Fragen offen. Der Gegner stellt die Löw-Truppe mächtig unter Druck. Fazit: Eine Lehrstunde im ersten Testspiel des WM-Jahres.

Stuttgart. Der Auftakt ins WM-Jahr ist der deutschen Nationalmannschaft nicht geglückt. Zwar siegte die Löw-Elf mit 1:0 gegen Chile, doch mit der Leistung kann und darf der Bundestrainer nicht zufrieden sein. Die Chilenen zeigten Per Mertesacker, Bastian Schweinsteiger und Co. ihre Schwachstellen auf.

"Wir müssen in den nächsten Monaten zulegen", resümierte Löw nach dem Spiel in der Bild: "Wir hatten viel Mühe, den Zugriff zu finden, es war unheimlich schwer. Wir hatten viele, viele Ballverluste und dann bekommt man Probleme." Das Team sei nicht im Stande gewesen, die Partie zu dominieren.

"Eine gute Lehrstunde"

Abwehr-Chef Per Mertesacker, der kein gutes Spiel machte, folgerte aus dem Test: "Es war eine gute Lehrstunde und für die Mentalität nicht so schlecht." Deutschland ist noch weit von einer WM-Form entfernt. Chile kam zu viele Gelegenheiten, doch es fehlte die letzte Konsequenz.

Der wiedergenesene Bastian Schweinsteiger konnte dem Spiel ebenfalls etwas Positives entnehmen: "Gut, dass wir so einen Test machen gegen so eine Mannschaft." Der Mittelfeldstratege warnte aber: "Wir müssen noch einige Dinge verbessern."

"Wir kehren traurig zurück"

Auf der Gegenseite war man angesichts der guten Leistung niedergeschlagen: "Wir kehren traurig zurück. Das Ergebnis war nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten, aber der Auftritt hat uns viele positive Aufschlüsse beschert", so Chiles Trainer Jorge Sampaoli.

Dennoch war das Spiel für ihn ein Beweis, dass sein Team auf Augenhöhe mit dem DFB-Team war: "Wir haben gezeigt, dass wir gegen eine der besten Mannschaften mithalten können. Das war bis zum Strafraum taktisch gut, aber leider haben wir kein Tor gemacht."

EURE MEINUNG: Was sind die Ursachen für die schwache Vorstellung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig