thumbnail Hallo,

Joachim Löw ist trotz aktueller Verletzungssorgen zuversichtlich: Gut besetzt in Richtung WM

Joachim Löw, Trainer der deutschen Nationalmannschaft, blickt trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle zuversichtlich auf die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Unterföhring: "Sami Khedira ist eine Kämpfernatur. Wenn es jemand schaffen kann diese Verletzung zu überwinden, dann der Sami", sagte Joachim Löw in einem Interview Sky Sport News HD. Der 26-jährige Mittelfeldmann von Real Madrid zog sich im Testspiel gegen Italien einen Kreuzbandriss zu und fällt rund ein halbes Jahr aus.

Nicht ganz so schlimm ist es bei den anderen beiden Sorgenkindern im DFB-Team. "Bei Bastian Schweinsteiger und Ilkay Gündogan hoffe ich, dass beide die Rückrunde ohne große Probleme durchspielen können", berichtet Löw.

Zudem hält er sein Team auch in der Breite ausreichend gut besetzt, um auf verletzungsbedingte Ausfälle zu reagieren. "Außerdem haben wir die beiden jungen Spieler Sven und Lars Bender. Ich denke schon, dass wir gut besetzt in Richtung WM gehen", so Löw weiter.

"In der Defensive robuster werden"

Insgesamt ist der Bundestrainer mit dem vergangenen Jahr zufrieden, sieht aber noch Verbesserungsbedarf in der Defensivarbeit. "Wir haben die Qualifikation souverän gemeistert", konstatiert der 53-Jährige. Dnnoch habe man in vielen Bereichen noch Luft nach oben.

"Wir müssen im gesamten Defensivverhalten robuster werden, vorne die Räume schließen und schnell zurückgehen. Was Italien gemacht hat, war am Rande der Legalität oder darüber hinaus. Das erwarte ich von meinen Spielern nicht", so Löw mit Bezug zum jüngsten 1:1 im Testspiel gegen die italienische Nationalmannschaft.

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von Löws Aussagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig