thumbnail Hallo,

Sami Khedira: Lothar Matthäus glaubt nicht an WM-Teilnahme

Der Mittelfeldmann fällt mit einem Kreuzbandriss lange aus. Ehrenspielführer Lothar Matthäus glaubt nicht an eine Rückkehr, rechtzeitig zur WM.

Mailand. Sami Khedira war nach einem Zweikampf mit Andrea Pirlo (67. Minute) liegengeblieben und minutenlang mit schmerzverzerrtem Gesicht an der Außenlinie behandelt worden. Im Mailänder Krankenhaus folgte die Schock-Diagnose.

Lothar Matthäus hat wenig Hoffnung. Der Rekordnationalspieler (150 Länderspiele) bei Sky: "Ich glaube, das war's mit der WM für Sami Khedira. Ich kenne das von meinen eigenen Verletzungen. Er wird es bis zum Sommer nicht schaffen, auf ein Top Niveau zu kommen."

Die Operation wurde bereits am Samstag in der Hessingpark-Clinik in Augsburg durch Ulrich Boenisch im Beisein der Real-Ärzte Jesus Olmo und Francisco Morate vorgenommen.

Saisonende für Khedira

Die Saison bei Real Madrid scheint für den Deutschen so gut wie gelaufen. Bis zur WM in Brasilien in sieben Monaten (12. Juni bis 13. Juli 2014) wird es ebenfalls eng. Nach der langen Verletzungspause wird ihm der Spielrhythmus fehlen.

Jogi Löw hofft noch: "Sami ist auf und neben dem Platz eine ganz große Kämpfernatur und Persönlichkeit. Er denkt immer positiv. Das wird ihm helfen, und daher bin ich auch optimistisch, dass er rechtzeitig bis zum Anpfiff der WM in Brasilien wieder fit wird."

EURE MEINUNG: Was glaubt Ihr? Schafft Khedira die Rückkehr vor der WM?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig