thumbnail Hallo,

Der 23-Jährige will dem Bundestrainer beweisen, dass er nur schwer an ihm vorbei kommen wird. Zuletzt gegen Irland gelang ihm das. Dafür gab es Lob von hoher Stelle.

Köln. Fußballerisch gehört Toni Kroos zum Besten, was Deutschland, ja sogar Europa zu bieten hat. Dass er dieses Potenzial, wie zuletzt beim 3:0-Sieg gegen Irland, nun auch konstant in der Nationalelf abruft, freut den Bundestrainer: "Alles, was er gemacht hat, hatte Hand und Fuß", beschrieb Joachim Löw gegenüber der Bild den überzeugenden Auftritt des Mittelfeldlenkers.

Gewohnt ballsicher agierte Kroos, lieferte zudem zwei Torvorlagen, die DFB-Legende Günther Netzer in der Bild am Sonntag voller Begeisterung kommentierte: "Seine großartigen Pässe zu den Toren von Schürrle und Özil waren eine Augenweide."

Auch Kroos selbst zeigte sich in der Bild überzeugt von seinen Fähigkeiten. "Der Bundestrainer weiß, was er von mir erwarten kann. Und seine Wertschätzung mir gegenüber ist groß."

Ehrgeiz und Vaterfreuden

Daher wolle er es Löw trotz großer Konkurrenz in der Mittelfeldzentrale möglichst schwer machen, auf ihn als Stammspieler zu verzichten. "Ich werde stets alles tun, damit es für ihn schwer wird, mich bei der WM auf die Bank zu setzen. Es liegt nur an mir, ob ich spiele. Ich will die bestmögliche Leistung bringen", kündigte der frisch gebackene Vater an.

Vor zwei Monaten kam sein Sprössling zur Welt. Gemeinsam mit Freundin Jessica war er der Grund, warum Kroos eine Party nach der geschafften WM-Qualifikation auf einer Kölner Szene-Veranstaltung sausen ließ.

"Ich bin halt eher der ruhige Typ", erklärte der Rechtsfuß. "Durch unseren kleinen Sohn zieht es mich eben zur Familie. Leons Lachen ist für mich das Schönste, was es gibt."

EURE MEINUNG: Sollte Kroos bei der WM Stammspieler sein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig