thumbnail Hallo,

Am Rande der DFB-Pokalauslosung erklärte der Manager, dass eine Rückkehr Kießlings in die Nationalmannschaft möglich sei. Zudem zeigte sich Bierhoff erfreut über den Saisonauftakt.

Leverkusen. Manager Oliver Bierhoff hat am Rande der DFB-Pokalauslosung betont, dass Stefan Kießling sich weiter für Einsätze in der Nationalmannschaft empfehlen kann. Allerdings habe es immer gute Stürmer gegeben, die den Sprung nicht geschafft haben.

"Es tut immer weh, wenn ein Spieler sich durchbeißt und auf sich aufmerksam macht, den richtigen Schritt in der Nationalmannschaft nicht hinbekommt. Zu meiner Zeit war das zum Beispiel Martin Max", erklärte Bierhoff bei Sky.

Trotzdem sei nicht ausgeschlossen, dass Kießling wieder eingeladen wird: "Joachim Löw hat gesagt, dass alle Türen offen sind. Es liegt am Spieler, sich aufzudrängen."

Mönchengladbach beeindruckt Bierhoff

Beim Bundesligaauftakt erspielten sich aber zunächst andere die Aufmerksamkeit des Managers. "Mich hat der Auftritt von Gladbach am Freitag beeindruckt. Ich fand auch gut, dass Dortmund auswärts gewonnen hat und so zeigt, dass das kein Durchmarsch für Bayern wird, sondern dass sie sofort vom 1.Spieltag da sind", sagte Bierhoff.

Der 45-jährige Ex-Nationalspieler ist seit 2004 Teammanager der deutschen Nationalmannschaft, nachdem die Stelle extra für ihn geschaffen wurde. In seiner aktiven Karriere wurde Bierhoff als Stürmer 1996 Europameister und erzielte dabei das entscheidende Golden Goal im Finale gegen Tschechien.

EURE MEINUNG: Schafft Kießling ein Comeback bei der Nationalmannschaft?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf 
 oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig