thumbnail Hallo,

Geht es nach Bundestrainer Joachim Löw, hat das deutsche CL-Finale nur positive Effekte auf die Nationalmannschaft. Auch 2012 hätte das dem Team bei der EM geholfen.

Frankfurt. Geht es nach Bundestrainer Joachim Löw, hat das deutsch-deutsche Champions-League-Finale auch positive Effekte auf die Nationalmannschaft. Vor der EM 2012 habe einigen Nationalspielern ein solches Erfolgserlebnis laut Löw womöglich gefehlt.

Nachdem DFB-Teammanager Oliver Bierhoff in der vergangenen Woche noch erklärt hatte, dass das Endspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München auch die Nationalmannschaft zukünftig unter Zugzwang setze, wiegelte Bundestrainer Joachim Löw in der Sport Bild ab: "Für den gesamten deutschen Fußball ist diese Konstellation doch ein Glücksfall."

Als Bundestrainer habe man ohnehin immer Druck, außerdem sei der Titel "enorm wichtig für die Spieler und kommt somit auch der Nationalmannschaft zugute".

Löw: Euphorie und Leichtigkeit fehlten 2012

Wie wichtig das dadurch erlangte Selbstvertrauen auch für das DFB-Team sei, habe er selbst bei der EM 2012 festgestellt, als Deutschland im Halbfinale an Italien scheiterte. "Dieser Rückenwind hätte uns sicher auch bei der EM im vergangenen Jahr gutgetan. Das Selbstbewusstsein der Spieler ist damit unheimlich groß. Das war vor der Europameisterschaft teilweise anders", so Löw.

Löw ging sogar noch weiter und berichtete, "dass die Enttäuschung der Bayernspieler über das verlorene Champions-League-Finale in München dem ein oder anderen schon anzumerken war. Die Euphorie und Leichtigkeit, um so einen großen Titel zu holen, fehlten da ein wenig. Jetzt wäre die Situation günstiger".

Dennoch warnte er davor, nach den gewonnen Halbfinal-Duellen der deutschen Klubs gegen gegen den FC Barcelona und Real Madrid vorschnell von einem Machtwechsel im internationalen Fußball zu sprechen: "Das ist ein Prozess, da geht es über Jahre. Vielleicht sind wir am Beginn einer Wachablösung."

EURE MEINUNG: Wird der CL-Titel Deutschland in Brasilien einen Schub geben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig