thumbnail Hallo,

Der Mittefeldregisseur freut sich über mehr Beständigkeit in seinen Leistungen - und warnt Borussia Dortmund vor den spielstarken Andalusiern aus Malaga.

Frankfurt. Seit fast drei Jahren spielt Mesut Özil mittlerweile bei Real Madrid. Im Interview mit dfb.de äußerte sich der Mittelfeldspieler zu seiner persönlichen Entwicklung, dem kommenden DFB-Gegner Kasachstan, sowie dem FC Malaga, Dortmunds Gegner im Viertelfinale der Champions League.

„Körperlich bin ich robuster geworden, in meinen Leistungen ist viel mehr Konstanz. Ansonsten habe ich unverändert extrem viel Spaß, wenn ich auf den Platz gehen und Fußball spielen kann. Natürlich bin ich auch fußballerisch reifer und erfahrener geworden“, erklärte Özil gegenüber dfb.de.

ESSIEN ÜBER MOURINHO
Er betonte aber gleichzeitig, ihm sei bewusst, „dass es auch noch Bereiche in meinem Spiel gibt, die ich verbessern muss“. Gerade in puncto Chancenverwertung sehe er noch Luft nach oben: „Bei den Abschlüssen hapert es noch. Meine Torquote ist noch nicht so, wie sie sein könnte. Ich kann viel mehr Tore schießen.“ Nur vier Saisontore erzielte Özil in dieser Spielzeit für Real, dazu kommen aber immerhin zwölf Vorlagen.

Aus der spanischen Liga kennt Özil den FC Malaga, gegen den Borussia Dortmund im Champions-League-Viertelfinale ran muss, bestens. Der Nationalspieler warnte: „Man darf Malaga nicht unterschätzen. Nicht umsonst haben sie als Sechster der Primera Division noch Kontakt nach oben. Malaga ist sehr spielstark, das haben wird selber zu spüren bekommen. Wir haben in Malaga 2:3 verloren, Dortmund sollte also gewarnt sein.“

Kasachstan nicht unterschätzen

Vor den beiden Qualifikationsspielen gegen Kasachstan am Freitag in Astana und am Dienstag in Nürnberg gelte für Özil vor allem eins: Unterschätzen verboten. „Wir werden das nicht tun“, versicherte er.

Anschließend erklärte Özil: „Wir kennen ja das Phänomen, dass die vermeintlich kleinen Mannschaften gerade gegen die großen Teams über sich hinauswachsen können und 200 Prozent geben. Aber klar ist auch, dass die Kasachen machen können, was sie wollen. Wenn wir unseren Fußball spielen, dann gehen wir nach beiden Partien als Sieger vom Platz.“

EURE MEINUNG: Wie hoch schlägt die DFB-Auswahl Kasachstan?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig