thumbnail Hallo,

Der Verteidiger erntete Lob vom Bundestrainer und darf auf einen Einsatz im Nationalteam hoffen. Keeper Ulreich dagegen muss sich gedulden.

Stuttgart. Bei der 0:2-Niederlage des VfB Stuttgart am vergangenen Wochenende gegen den FC Bayern München war auch Joachim Löw als Zuschauer in der Mercedes-Benz-Arena anwesend. Trotz der verlorenen drei Punkte äußerte sich der Bundestrainer nach der Partie positiv zu einzelnen Spielern der Schwaben. Verteidiger Serdar Tasci darf sich Hoffnungen auf eine Nominierung in die Nationalmannschaft machen.

Chance für Tasci

„Für den einen oder anderen Spieler besteht die Chance. Serdar Tasci ist in unseren Überlegungen immer nicht sehr weit weg. Er spielt eine stabile Saison“, lobte Löw den 25-Jährigen gegenüber Bild und stellt ihm einen Platz im DFB-Team in Aussicht.

Tasci: „VfB wichtiger“

Der Defensivakteur absolvierte bislang 14 Länderspiele und fungierte bei seinem bis dato letzten Einsatz im August 2010 beim 2:2-Remis gegen Dänemark als Kapitän. Tasci selbst freute sich über die Aussagen des Bundestrainers, stellte aber gleichzeitig klar, dass sein Fokus zurzeit auf Stuttgart liege: „Dass er das sagt, freut mich, es ist eine schöne Bestätigung meiner Leistungen. Aber im Moment gibt‘s Wichtigeres, nämlich mit dem VfB Erfolg zu haben. Wenn wir als Mannschaft gut spielen, profitiert der Einzelne davon, da bin ich sicher.“

Torwartposition überbesetzt – Ulreich wartet

Neben Tasci erhofft sich auch VfB-Keeper Sven Ulreich eine Berufung ins Nationalteam. Mit Manuel Neuer, Marc-Andre ter Stegen, Bernd Leno und Ron-Robert Zieler ist die Position allerdings gut besetzt. Löw: „Ulreich ist ein guter Torhüter, aber da haben wir im Moment auf den ersten drei, vier Positionen kein Problem.“

EURE MEINUNG: Sollte Tasci für das Nationalteam nominiert werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !




Dazugehörig