thumbnail Hallo,

Das Trainergespann der DFB-Elf wird sich nicht in absehbarer Zeit verändern: Weder hat Löw vor, Mourinho zu beerben, noch wird Flick Hoffenheim coachen.

Frankfurt. Durch ihren anhaltenden Erfolg mit der deutschen Nationalmannschaft haben Joachim Löw und Hans-Dieter Flick die internationale Fußballwelt auf sich aufmerksam gemacht. Der Anfrage von 1899 Hoffenheim erteilte zumindest Flick nun jedoch eine klare Absage.

Flick nicht zurück nach Hoffenheim

Die TSG Hoffenheim soll stark daran interessiert sein, Hans-Dieter Flick als Nachfolger des gescheiterten Markus Babbel zu verpflichten. Für den Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft kommt ein Wechsel zurück in den Kraichgau aber nicht in Frage. „Ich habe einen Vertrag beim DFB. Wir haben noch eine große Aufgabe vor uns mit der WM 2014, deshalb stellt sich die Frage überhaupt nicht“, erklärte er gegenüber Bild.

Real Madrid an Löw interessiert

Auch Bundestrainer Joachim Löw, der laut Marca als Nachfolger von Jose Mourinho bei Real Madrid gehandelt wird, soll kein Interesse an einem Wechsel haben - er hatte immer betont, vor der WM 2014 über keinerlei Angebote nachzudenken. Real-Präsident Florentino Perez hält Löw angeblich aufgrund seiner offensiven Fußballphilosophie und seiner Fähigkeit, mit Druck umzugehen, für einen geeigneten Trainer.

Alternative Ancelotti

Wenn eine Verpflichtung von Joachim Löw nicht zustande kommt, soll Carlo Ancelotti der Ersatzkandidat der Spanier sein. Der aktuelle Trainer von Paris St. Germain könnte in der kommenden Saison Jose Mourinho ersetzen, dessen Verhältnis zur Vereinsführung von Real Madrid als zerrüttet gilt.


EURE MEINUNG: Würdet Ihr Löw eventuell im Anschluss an den DFB-Job ein Vereinsengagement auf höchstem Niveau zutrauen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig