thumbnail Hallo,

Louis van Gaal: Großer Respekt vor Deutschland

Deutschland und die Niederlande treffen am Mittwoch aufeinander. Louis van Gaal hat großen Respekt vor der DFB-Auswahl.

Amsterdam. Am Mittwochabend kommt es in Amsterdam zum Länderspiel zwischen den Niederlanden und der deutschen Nationalmannschaft. Für Louis van Gaalwäre es das erste Duell mit einer deutschen Mannschaft seit seinem Abschied vom FC Bayern München. Auf der Pressekonferenz im Vorfeld der Partie erklärte der Trainer, dass seine Mannschaft noch nicht das erhoffte Niveau erreicht habe und lobte zudem die Entwicklung des DFB-Teams.

„Deutschland hat mehr Qualität als die Niederlande. Sie spielen derzeit fantastischen Fußball“, gestand van Gaal zunächst ein. Vor allem für den in Deutschland zuletzt häufig kritisierten Bundestrainer fand er positive Worte: „Eine hohe Anerkennung verdient Löw. Er spielt das 4-2-3-1-System. Mittlerweile spielen auch Schalke und Dortmund in diesem System und das machen sie in der Champions League ziemlich gut.“

Van Gaal erwartet kein einfaches Spiel

Dementsprechend sieht der ehemalige Trainer von Bayern München, der nach der EM 2012 das Amt von Bert van Marwijk übernahm, das deutsche Team als Favoriten für das morgige Spiel: „Deutschland kann auf eine Vielzahl von Spielern zurückgreifen. Vor allem auch auf junge Spieler, die alle bereits auf Champions-League-Niveau spielen. Für uns wird es also keine einfache Nacht.“

Als Ziel der Niederlande für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien gab van Gaal den Titelgewinn an. Allerdings bekräftigte er auch, dass seine Schützlinge noch weit von dem geforderten Level entfernt seien: „Wenn wir unser Ziel erreichen und Weltmeister werden wollen, müssen wir auch das beste Team haben. Derzeit sind wir jedoch in der Lage, dass wir bei weitem nicht den stärksten Kader haben.“

Das Ergebnis ist für den 61-Jährigen demnach nur zweitrangig: „Wir müssen auf den Fortschritt als Team achten. Das morgige Spiel bietet sich ausgezeichnet dafür an. Ich möchte sehen, dass die Spieler zusammenspielen.“

 

Dazugehörig