thumbnail Hallo,

Mit einer Nominierung hat der Mittelfeldspieler selbst wohl am wenigsten gerechnet. Nach dem Anruf hatte er einige Körperfunktionen deswegen nicht unter Kontrolle.

Gelsenkirchen. Die Nominierung für das Länderspiel gegen die Niederlande brachte einige Überraschungen mit sich. Joachim Löw berief nicht nur Rene Adler zurück in die deutsche Nationalmannschaft, sondern auch erstmals Roman Neustädter von Schalke 04. Dieser fiel aus allen Wolken.

„Nicht mit gerechnet“

Im Sky-Interview schilderte der Mittelfeldspieler seine Emotionen nach seiner Nominierung: „Ich stand erst ein bisschen unter Schock, denn damit habe ich gar nicht gerechnet.“

Er stand so neben sich, dass er die Kontrolle über einige Körperfunktionen verlor: „Ich habe angefangen zu schwitzen und erst nach anderthalb oder zwei Stunden registriert, was passiert ist. Jetzt freue ich mich sehr auf die Zeit ab Montag, das wird eine neue Erfahrung für mich“, so der 24-Jährige.

Im Aufgebot

Durch Berufung wird der früher Mönchengladbacher, der erst im Sommer zu Schalke wechselte, zum ersten Mal im Kreise der Nationalmannschaft verweilen. Neustädter absolvierte bisher jeweils ein Spiel für die U20 und U21 Deutschlands. Gegen den Nachbarn aus den Niederlanden könnte er sein Debüt im Dress der A-Nationalmannschaft feiern.  


EURE MEINUNG: Ist die Nominierung von Neustädter gerechtfertigt?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig