thumbnail Hallo,

Im November soll das Buch des ehemaligen DFB-Präsidenten entscheiden. Er möchte einige bisher unbeantworteten Fragen klären. Es soll aber kein Enthüllungsbuch werden.

Frankfurt. Der frühere Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Theo Zwanziger, wird im November ein Buch mit dem Titel „Die Zwanziger Jahre“ veröffentlichen. Im März legte er sein Amt nieder und ist nun im Exekutiv-Komitee des Weltverbandes FIFA. Er selbst bremst aber die Erwartungen an sein Werk.

„Angst muss niemand haben“

Der 67-Jährige möchte mit seiner Veröffentlichung für keine Aufruhe sorgen. „Angst muss niemand haben, der kein schlechtes Gewissen hat“, so Zwanziger gegenüber der Leipziger Volkszeitung. Dennoch möchte er Licht in einige Angelegenheiten bringen, die bisher im Verborgenden geblieben sind. „Ich blicke zurück und beziehe auch Stellung zu Fragen, die vielleicht noch nicht zur Gänze beantwortet sind.“ Das literarische Werk  hat eine andere Intention: „Das Buch ist eine Liebeserklärung an den Fußball.“

WM-Vergabe zweifelhaft

Trotz seiner Funktion bei der FIFA hat seine eigene Meinung zu der Vergabe der WM 2022 nach Katar. „Dies ist aus sportlicher Sicht keine glückliche Entscheidung.“

Doch die Vergabe kann noch Rückgängig gemacht werden, wenn die Wahl nicht mit rechten Dingen vonstatten gegangen ist. „Wenn sich herausstellt, dass FIFA-Mitglieder aus sachwidrigen Gründen abgestimmt haben, dann kann diese Wahl revidiert werden. Aber dafür liegen mir aktuell keine Anhaltspunkte vor.“

„Vermisse nichts“

Seit gut einem halben Jahr ist der früher DFB-Präsident nicht mehr in seinem Amt. Das Tagesgeschäft trauert er aber mit keiner Träne nach. „Ich habe Distanz zum Bundesliga-Fußball gewonnen und vermisse nach zehn Jahren intensivster Kontakte nichts.“ Für Zwanziger gehört dies zum üblichen Verlauf, wenn etwas zu Ende geht. „Wenn man ein Kapitel abschließt, gehört eine gewisse Distanz dazu.“

EURE MEINUNG: Seit ihr auf das Buch von Zwanziger gespannt? Kann er für Aufruhe sorgen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig