thumbnail Hallo,

Nachdem sich Bayern-Präsident Uli Hoeneß in den letzten Wochen kritisch über Joachim Löw geäußert hatte, findet der 60-Jährige wieder lobende Worte für den Bundestrainer.

Düsseldorf. Uli Hoeneß, Präsident des Bundesliga-Spitzenreiters Bayern München, ist mit seiner Kritik an Bundestrainer Joachim Löw zurückgerudert. Bei allem Lob wies Hoeneß allerdings auch darauf hin, dass er mit Löw nach wie vor nicht in allen Punkten einer Meinung sei.

Wertschätzung für Löws Arbeit

„Joachim Löw ist ein Mann, dessen Arbeit ich sehr schätze“, sagte Uli Hoeneß laut Deutscher Presse-Agentur in Düsseldorf. Er tausche sich oft mit dem Bundestrainer aus, sagte Hoeneß weiter.

Der Bayern-Präsident hätte prinzipiell auch nichts dagegen, wenn Joachim Löw über die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien hinaus im Amt bliebe. Allerdings sei hierfür entscheidend, „wie er mit dem Druck der Medien fertig wird. Er hatte bisher unglaublich viel Anerkennung. Nach dem Griechenland-Spiel wurde er doch schon mit Gott verglichen.“

Kritik bleibt bestehen

Zugleich gab der Bayern-Präsident aber zu verstehen, dass er mit Löw nach wie vor nicht in jeder Hinsicht übereinstimmt. „Wenn aber jemand am Boden liegt, trete ich nicht drauf. Ich habe vorher die Dinge angesprochen. Meine Ansichten hatte ich ihm persönlich schon zehnmal gesagt, bevor ich es dem Spiegel gesagt habe.“

EURE MEINUNG: Hat Uli Hoeneß Recht, wenn er den Bundestrainer nun wieder öffentlich stützt?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig