thumbnail Hallo,

Zuerst das bittere EM-Aus gegen Italien und nun noch die Schlappe gegen Argentinien. Das hat am Strahlemann-Image von Bundestrainer Löw gekratzt. Analysen müssen her - und Titel!

Frankfurt. Nach dem EM-Aus der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien hat es schon gescheppert. Italien war gedanklich schon abgehakt und man war voll aufs Finale gegen Spanien konzentriert – doch es kam anders. Im Test-Länderspiel vor der WM-Qualifikation gegen Argentinien sollte die Euro 2012 vergessen gemacht werden. Sollte, hätte, könnte, würde, täte – es kam anders, wie wir wissen. Nachdem nun der Dampf zunimmt, wird Bundestrainer Joachim Löwmit seinen Mitstreitern nochmals in Medias Res gehen und dann soll intern die Italien-Schlappe aufgearbeitet werden. Der Analyse nächster Teil folgt.

Der Löw-Lack ist ab

Wie Bild erfahren haben will – und das aus internen Kreisen der Nationalelf – wird der Trainerstab der deutschen Nationalelf sich nochmals besprechen. Löw, eigentlich nur als der „Unantastbare“ bekannt, muss also nacharbeiten. Das Blatt will ferner erfahren haben, dass Löw und Co. überrascht waren, mit welcher Macht die Enttäuschung der Fans nach dem EM-Aus losschlug.

Konstruktiver Umgang mit der Kritik

Der Trainerstab des DFB – Bundestrainer Joachim Löw, Assistent Hansi Flick und Torwarttrainer Andreas Köpke – werden sich daran machen, vor den Qualifikations-Länderspielen eine Fehler-Analyse durchzuführen. Die Nationalelf trifft am 7. September in Hannover auf die Färöer Inseln und muss am 11. September nach Wien reisen, um dort gegen Österreich anzutreten. Dabei sollen deutlich die Fehler angesprochen, analysiert und wohl auch abgestellt werden

Zwei Kernfragen sind zu klären

Wie Bild berichtet, soll es dabei um zwei Kernpunkte gehen: Wieso hat es die deutsche Elf nicht geschafft, Italien zu dominieren und ihnen den deutschen Spielrhythmus aufzudrängen und wieso haben die deutschen Spieler nicht durch die Bank ihre Leistungsmöglichkeiten abgerufen? Damit ist für Löw klar, dass man nicht bereit ist, ansatzweise schöne Spiele zu feiern, wenn am Ende auf der Titeljagd versagt wird. Ein Titel muss her, sonst hat Löw schlicht fertig.

EURE MEINUNG: Aufarbeiten oder volle Konzentration auf die WM-Quali. Was meint ihr?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig