thumbnail Hallo,

Der Bundestrainer ist mit der Entwicklung seines Teams äußerst zufrieden und ist zudem überzeugt, bei der EM gegen die „großen Teams“ mithalten zu können.

Berlin. Der Bundestrainer Joachim Löw sprach am Dienstag während des EM-Medienworkshops in Berlin von der großen spielerischen Klasse der Deutschen Nationalmannschaft und der Entwicklung, die das DFB-Team in den letzten Jahren erlebte.

Jahr der großen Chancen

Für uns alle ist dieses Jahr ein Jahr der großen Chancen. Wir haben die große Möglichkeit, bei der EM einiges zu erreichen und uns auf einer Plattform vor vielen Millionen Zuschauern mit den besten Mannschaften der Welt zu messen. Für uns ist das eine ganz besondere Motivation, äußerte sich Löw im Vorfeld des Turniers in Polen und der Ukraine.


Wir haben in den vergangenen zwei, drei Jahren etwas Außergewöhnliches erleben können im deutschen Fußball. Wir sind in der Lage, im spielerischen Bereich mit allen Teams mitzuhalten.

- Joachim Löw

Spielerisch weltklasse


,,Wir haben in den vergangenen zwei, drei Jahren etwas Außergewöhnliches erleben können im deutschen Fußball. Wir haben es geschafft, eine junge, entwicklungsfähige, lebendige Mannschaft zu formen, die in zweierlei Hinsicht enorme Sprünge gemacht hat. Wir sind in der Lage, im spielerischen Bereich mit allen Teams mitzuhalten, kommentierte der Bundestrainer die Entwicklung seiner Schützlinge. Die Nationalmannschaft bewies im letzten Jahr auf höchstem Niveau gegen große Fußballnationen wie Brasilien (3:2) und die Niederlande (3:0), wie sie spielerisch mit großer Leichtigkeit überzeugen kann.

Cacau mit der Chance

Unabhängig von dieser Partie glaube ich, dass wir eine gefestigte Basis in unserem Spiel haben. Wir sind eingespielt, die Philosophie passt.Wir wollen gegen Frankreich noch einiges ausprobieren und uns dabei nicht unbedingt am Resultat orientireren. Wichtig für uns ist, dass wir uns alle noch einmal sehen können und einige Gespräche führen können. Natürlich wollen wir gewinnen, doch Ergebnisse spielen vor dem Turnier nur eine untergeordnete Rolle, äußerte sich der Bundescoach zur Testpartie gegen Frankreich (29. Februar, Spielbeginn: 20.45 Uhr). Die Löw-Elf trifft vor der Europameisterschaft in zwei weiteren Testspielen im Mai auf die Schweiz und Anfang Juni in Leipzig auf Israel.

Der 42-Jährige wird in Bremen auf den derzeit formschwachen Cacau setzen. Für Löw ist klar, dass etablierte Spieler weiterhin das Vertrauen bei ihm genießen werden: Cacau hat momentan Schwierigkeiten in Stuttgart, hat uns aber in der Nationalmannschaft nicht enttäuscht und eine Chance verdient“, stellte er klar.

Eure Meinung: Wie bewertet Ihr die Aussagen des Bundestrainers?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig