thumbnail Hallo,

Hummels vor dem Pokalfinale: "Wir müssen mutig sein"

Der Dortmunder Abwehrchef fordert seine Kollegen auf, sich auf ihre Stärken zu besinnen. Gegen den Rekordmeister dürfe man keine Angst haben.

Dortmund. Abwehrspieler Mats Hummels empfiehlt seinen Mitspielern bei Borussia Dortmund, mit breiter Brust in das Pokalfinale gegen Bayern München zu gehen. "Wir müssen mutig sein. Das ist das, was viele Mannschaften in den vergangenen zwei Jahren nicht mehr machen und diese Spiele von vornherein als verloren sehen", sagte der 25-Jährige dem TV-Sender Sky vor dem Endspiel am Samstag in Berlin (20 Uhr/ARD und Sky).

Große Sorgen macht sich der Nationalspieler dabei aber nicht: "Es ist eine unserer großen Stärken, dass wir, egal, gegen wen es geht, immer an uns glauben und immer wissen, dass wir das Spiel gewinnen können." Damit schlägt er in die Gleiche Kerbe, wie Mitspieler Kevin Großkreutz, der Ähnliches verkündet hatte.

Kein Streit zwischen der Spielern der Vereine

Über die Streitereien in den Führungsabteilungen der beiden deutschen Marktführer wollte Hummels "kein Urteil fällen", das Verhältnis zwischen den Spielern sei aber "eigentlich sehr angenehm".

Zuletzt hatte es eine Auseinandersetzung zwischen BVB-Chef Hans-Joachim Watzke und Bayern-Präsident Hopfner gegeben. Dabei ging es um die Höhe eines Zinssatzes für Darlehen, welches die Bayern 2004 der damals angeschlagenen Borussia gewährt hatten.

Dazugehörig