thumbnail Hallo,

Während Pep Guardiola ob der Leistung seines Teams begeistert war und sich über Schweinis Comaback freute, blickt sein Hamburger Pendant schon wieder auf die Bundesliga.

Hamburg. Rekordsieger Bayern München ist leicht und locker ins Halbfinale des DFB-Pokals spaziert und hat den krisengeschüttelten Hamburger SV dabei ein weiteres Mal gedemütigt. Nach dem Spiel wirkte Bayerns Coach Pep Guardiola mit der Leistung seines Teams zufrieden.

''Wir haben sehr groß gespielt. Viele Leute haben mir erzählt, wie schön es in Berlin ist, und wir sind nur noch einen Schritt entfernt. Dass Bastian Schweinsteiger zurück ist, ist super, super'', erklärte der Spanier nach dem Spiel gegenüber Reportern.

HSV blickt auf Braunschweig voraus

Der HSV muss am Wochenende beim Abstiegsduell gegen Eintracht Braunschweig ran. Dieses Spiel sieht Hamburgs Trainer Bert van Marwijk als besonders wichtig an: ''Es hat sich bestätigt, dass wir gegen die beste Mannschaft gespielt haben, die es gibt. Da braucht man eine Topleistung, das ist uns nicht gelungen. Wir müssen jetzt alles auf das Spiel am Samstag in Braunschweig ausrichten. Es ist das wichtigste Spiel des Jahres."

''Der Gegner war übermächtig, herausragend", sagte HSV-Sportdirektor Oliver Kreuzer im Sky-Interview. "Ich wünsche mir, dass von unserer Mannschaft eine Reaktion kommt. Braunschweig ist nicht Bayern München. Alles andere - keine Ahnung."

EURE MEINUNG: Gehen beim HSV nun endgültig die Lichter aus?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig