thumbnail Hallo,

Kevin-Prince Boateng kehrt mit dem Spiel in London zurück nach England und will dort mit Schalke die Punkte mitnehmen. Für Rivale Chelsea hat er jede Menge Respekt übrig.

London. Kevin-Prince Boateng genießt seine Rückkehr nach London. "Ich liebe diese Stadt. Hier leben so viele Kulturen zusammen. Ich habe noch viele Freunde hier", sagte der Offensivstar des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 vor dem Champions-League-Spiel am Mittwoch beim FC Chelsea. Boateng spielte von 2007 bis 2009 für Tottenham Hotspur.

Allerdings stellte der 26-Jährige klar: "Ich bin nicht hier, um Sightseeing zu machen, auch wenn London eine schöne Stadt ist. Wir sind gekommen, um was mitzunehmen." Nach dem 0:3 in Hinspiel vor zwei Wochen in Gelsenkirchen setzt Boateng auf die Chelsea-Taktik.

"Ein bisschen kontern"

"Diesmal werden wir probieren, ein bisschen zu kontern und auf unsere Chancen zu warten", sagte er. In der Veltins-Arena hatten die Blues Schalke klassisch ausgekontert.

Besonders motiviert ist Boateng, weil es für ihn bislang gegen Chelsea nichts zu holen gab. "Es ist eine der stärksten Mannschaften der Welt, sie haben überragende Fußballer und José Mourinho als Trainer", sagte er. Fünfmal spielte Boateng bisher gegen die Blues, fünfmal verlor er - egal ob mit Tottenham, dem FC Portsmouth oder Schalke.

EURE MEINUNG: Kann S04 zählbares aus London mitnehmen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig