thumbnail Hallo,

Die erste Pokal-Runde hat der S04 zwar überstanden, Coach Keller aber war alles andere als zufrieden mit der Leistung seines Teams. Nach Abpfiff machte er seinem Ärger Luft.

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 gewann im DFB-Pokal 2:0 gegen den FC Nöttingen 1957. Der Fünftligist brachte den Revierklub fast zum Verzweifeln. Trainer Jens Keller nahm nach der Partie kein Blatt vor den Mund.

Keller stinksauer

Schalke bot eine bescheidene, vielleicht sogar peinliche Leistung. Gegen die Amateure zeigten die Mannen um Klaas-Jan Huntelaar und Julian Draxler eine träge Vorstellung. Kein Tempo, keine Kreativität – viel Leerlauf.

Dem Trainer wurde es zu viel. Keller bescheinigte seiner Mannschaft, dass sie "arrogant und überheblich" spielte. Viele haben den Revierklub nach der Vorbereitung über den Klee gelobt, auch der 42-Jährige registrierte dies.

Für den Übungsleiter war es jetzt aber vielleicht der "richtige Dämpfer zur richtigen Zeit. Wir sind eine Runde weiter gekommen mit einem schlechten Spiel." Lob erntete deshalb nur der Underdog: "Ich muss dem FC Nöttingen ein großes Kompliment machen. Sie haben ein Riesenspiel abgeliefert."

Schalke 04 erwartet nun am kommenden Sonntagabend den Hamburger SV in der Veltins Arena. Dort wird Jens Keller eine ganz andere Einstellung erwarten.

EURE MEINUNG: Wie wird Schalke den Bundesligastart erleben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig