thumbnail Hallo,

Nuri Sahin: "Sind auf einem sehr guten Weg"

3:0 gewann Borussia Dortmund beim SV Wilhelmshaven. Nuri Sahin zog nicht nur im Mittelfeld die Fäden, sondern erklärte auch das weitere Entwicklungspotenzial beim BVB.

Dortmund. Borussia Dortmund hat die erste Runde des DFB Pokal überstanden und sich mit 3:0 bei Drittligist SV Wilhelmshaven durchgesetzt. Dabei zeigte sich vor allem Nuri Sahin in Spiellaune und zog ,wie in alten Zeiten, die Fäden im Borussenmittelfeld. Gleichzeitig erklärte er, welches Steigerungspotenzial er noch sehe.

"Wir sind eigentlich gut ins Spiel gekommen, haben es aber versäumt, ein frühes Tor zu schießen. Das baut den Gegner dann natürlich auf und er wird stärker. Bis zum 1:0 war es ein großes Stück Arbeit. Und wenn Wilhelmshaven die eine Torchance reinmacht, haben wir ein Problem. Aber nach dem Tor war dann alles klar", analysierte der Deutsch-Türke nach Spielende bei bundesliga.de.

Weiter erklärte Sahin, dass "der gegnerische Torwart zu 99 Prozent einen super Tag erwischt". Das sei "im DFB-Pokal ja auch schon fast Gesetz. Wir mussten einfach Geduld beweisen. Und das haben wir getan."

Auch mit der eigenen Leistung war er relativ zufrieden: "Wir haben den Ball ordentlich laufen gelassen. Wir hätten vielleicht noch ein bisschen mehr Tempo gehen können, aber der Gegner stand sehr tief. Dann ist es für uns Sechser und Achter nicht ganz so einfach, die Lücken zu finden. Wir haben aber immer gut hinter die Abwehr gespielt und unseren Zehner bedient. Von daher fand ich meine Leistung ganz ordentlich."

Sind auf einem sehr guten Weg

Sahin betonte, dass man "zum Ende der vergangenen Spielzeit gut in Tritt gekommen" sei, machte aber gleichzeitig deutlich, dass man "noch effektiver" sein müsse, "weniger Gegentore" kassieren und "im besten Falle noch mehr Tore schießen" solle.

Dem Bundesligastart blickt man beim BVB jedenfalls gelassen entgegen: "Wir sind auf einem sehr guten Weg. Jetzt haben wir eine normale Trainingswoche, in der wir sicherlich sehr viel taktisch arbeiten werden. Und dann sind wir hoffentlich bereit für den Auftakt gegen Augsburg", erklärte der 24-Jährige abschließend.

EURE MEINUNG: Wie erfolgreich können Sahin und der BVB in der neuen Saison werden?

Dazugehörig