thumbnail Hallo,

Schweinsteiger: Für Pep Guardiola "wird es nicht einfach werden"

Der Mittelfeld-Leader der Bayern zieht mit Kahn an Pokaltriumphen gleich, genießt den Augenblick und weiß, dass es Heynckes' Nachfolger nicht leicht haben wird.

Berlin. Bastian Schweinsteiger hat sich nach dem Gewinn des DFB-Pokals mit dem FC Bayern München (3:2 gegen VfB Stuttgart) erleichtert gezeigt. Der Rekordmeister konnte am Samstagabend als erste deutsche Mannschaft das Triple aus Meisterschaft, Champions League und Pokal perfekt machen.

"Wir sollten das genießen"

"Es hat sich alles rentiert in dieser Saison, alles, was wir versucht haben, alles, was wir besser gemacht haben. Unglaublich, was in diesem Jahr los war bei uns, das sollten wir einfach nur genießen", erklärte Schweinsteiger nach dem Pokalfinale.

Noch vor einem Jahr hatte der 28-Jährige im Champions-League-Finale gegen Chelsea den letzten Bayern-Elfmeter verschossen. Am Ende stand die Mannschaft mit drei zweiten Plätzen da. "Wir sind einfach stolz, dass wir das geschafft haben. Es wird im nächsten Jahr nicht einfach werden für unseren Trainer", ergänzte der Nationalspieler in Hinblick auf die kommende Spielzeit unter Pep Guardiola.

Durch seinen sechsten Pokalsieg zog Schweinsteiger zudem mit dem bisherigen Rekord-Pokal-Gewinner Oliver Kahn gleich.

Glaubt Ihr, dass Pep beim FC Bayern Anlaufschwierigkeiten haben wird?

Umfrage des Tages

Ist Bayern national und international für die nächsten Jahre das Maß aller Dinge?

Dazugehörig