thumbnail Hallo,

Wann immer eine deutsche Mannschaft in den vergangenen 15 Jahren die Champions-League-Trophäe gewonnen hat, hieß der Trainer Ottmar Hitzfeld. Auch national war er erfolgreich.

München. Ottmar Hitzfeld sieht das Duell zwischen den Vereinen FC Bayern München und Borussia Dortmund auf dem Weg zum „deutschen Clasico". Wann immer die beiden Vereine aufeinander treffen, wird Interesse in ganz Europa geweckt. Es sei „vergleichbar dem spanischen Duell Barcelona gegen Real."

Das Duell sei nicht nur für die beiden Vereine wichtig. „Diese Entwicklung ist für die gesamte Bundesliga gut - und damit für den deutschen Fußball“, prophezeit der Erfolgstrainer im Interview mit dfb.de.

Fokus liegt auf Champions-League

Die inkonstanten Leistungen des BVB sind für ihn nachvollziehbar. „Ich halte es für normal, dass der BVB nicht ganz so konstant ist. Mannschaften müssen lernen, auf verschiedenen Hochzeiten zu tanzen. Unbewusst hat sich in Dortmund der Fokus wohl auf die Champions League verschoben", so Hitzfeld.

Im vergangen Jahr war Dortmund mit drei Niederlagen deutscher Meister geworden. Zum jetzigen Zeitpunkt sind es schon vier, die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp liegt 17 Punkte hinter Tabellenführer Bayern München.

„Bayern sind Favorit“

Der Schweizer Nationaltrainer schätzt die Bayern in diesem Jahr insgesamt stärker ein als die Dortmunder: „Vor allem deswegen, weil bei ihnen von der Bank viel Qualität kommt.“ Auch im DFB-Pokal rechnet Hitzfeld mit einem Weiterkommen der Münchener im eigenen Stadion.

Die einzige Chance für die Dortmunder sieht er darin in Führung zu gehen und den Erzrivalen mental aus den Konzept zu bringen: „Ich kann mir durchaus vorstellen, dass bei den Bayern die Gedanken zu kreisen beginnen, wenn Dortmund in Führung gehen sollte.“

EURE MEINUNG: Ist der FC Bayern München auch für euch der Favorit?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig