thumbnail Hallo,

Der Stuttgarter Torhüter ruft vor der Achtelfinale-Begegnung gegen Köln das Pokal-Finale in der deutschen Hauptstadt als Ziel aus.

Stuttgart. Am Dienstagabend kommt es im DFB-Pokal zur Begegnung zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Köln. Die Stuttgarter sind optimistisch - Torwart Sven Ulreich sprach im Vorfeld der Partie bereits vom Endspiel in Berlin.

„Berlin soll eine geile Sache sein“

„Es ist jedem von uns klar: Du musst nur sechs Spiele gewinnen, dann hast du einen Titel. Es gehört etwas Losglück dazu, es entscheidet die Tagesform. Aber von uns waren noch nicht so viele in Berlin, ich habe auch nur gehört, dass das eine geile Sache sein soll. Es ist unser Ziel, dahin zu fahren“, wird der 24-Jährige in der Bild zitiert.

In der Bundesliga musste der VfB Stuttgart vergangenes Wochenende gegen Mainz nach zuletzt drei Siegen in Folge eine Niederlage hinnehmen. Gegen Köln will man das Jahr 2012 jedoch erfolgreich beenden.

Die Favoriten-Rolle bekommen die Stuttgarter zugesprochen.  „Daran ändert auch die Niederlage in Mainz nichts. Der Pokal ist ein anderer Wettbewerb, da müssen wir gewinnen!“, sagte Zdravko Kuzmanovic.

„Wir wollen auf jeden Fall eine Runde weiter“

Die Schwaben bestreiten in dieser Saison drei Wettbewerbe. Der körperliche Anspruch an den kleinen Kader des VfB ist sehr hoch. Im Pokal einen Gang runter zu schalten kommt für Georg Niedermeier jedoch nicht in Frage. „Für die Kölner als Zweitliga-Mannschaft ist der Pokal eine Riesensache. Aber auch uns macht der Pokal Spaß, wir wollen auf jeden Fall eine Runde weiter. Für uns ist der Wettbewerb sehr, sehr attraktiv“, urteilte der Verteidiger.

EURE MEINUNG: Ist Stuttgart ein Kandidat für das Finale in Berlin?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig