thumbnail Hallo,

Nach den erneuten Ausschreitungen in Hannover hat der DFB eine mündliche Verhandlung für den 10. Dezember angesetzt, um über eine Sanktionierung zu entscheiden.

Dresden. Der Deutsche Fußball-Bund hat für den 10. Dezember mündliche Verhandlungen über die Fan-Ausschreitungen beim Pokalspiel zwischen Hannover 96 und Dynamo Dresden angesetzt. Für den Zweitligisten könnte es als Wiederholungstäter eine drastische Strafe geben.

Vor dem Pokalspiel Ende Oktober, das Hannover zu Hause mit 4:3 im Elfmeterschießen gewinnen konnte, hatten Dresdner Fans die Stadioneingänge gestürmt. Drei Beteiligte wurden nach Angaben der Polizei festgenommen, 18 weitere Personen kamen vorübergehend in polizeilichen Gewahrsam. Neun Menschen wurden dabei verletzt.

Nun doch der Ausschluss?

Darüber hinaus wurde in beiden Fanblöcken Pyrotechnik gezündet, nach Ende der Partie verschafften sich außerdem rund 200 Dresdner Anhänger Zugang zum Spielfeld, wurden aber von Ordnern wieder zurückgedrängt.

Besonders brisant: Bereits vor einem Jahr konnte Dresden nach Ausschreitungen im Pokal in Dortmund erst im Berufungsverfahren einen Pokalausschluss verhindern. Der DFB sprach damals von einer „letzten Warnung an den Verein“. Das erneute Vergehen könnte dementsprechend harte Konsequenzen haben.

EURE MEINUNG: Wie sollte entschieden werden?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig