thumbnail Hallo,

Nach der blamablen Vorstellung der Bayern im Pokalfinale überraschte Philipp Lahm im Anschluss mit einer fragwürdigen Spielanalyse. Karl-Heinz Rummenigge jedoch redete Tacheles.

Berlin. Es war schon leicht merkwürdig, was Bayern Münchens Kapitän Philipp Lahm nach dem Abpfiff den Reportern zu sagen hatte. Wenige Augenblicke vorher hatte man nach einer indiskutablen Defensivleistung das DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund mit 2:5 verloren. Doch wer die Aussagen des Bayern-Kapitäns verfolgte, hätte glauben können, man habe nur knapp und äußerst unglücklich verloren. Beim späteren Bankett am Abend öffnete Karl-Heinz Rummenigge der Mannschaft gnadenlos die Augen.

Lahm mit merkwürdiger Spielanalyse

Auf die Frage, ob gegen den BVB momentan einfach die Mittel fehlen würden, antworte Philipp Lahm im ZDF überraschenderweise: „Die Mittel fehlen nicht. Wir waren die bessere Mannschaft, aber das ist schwierig zu sagen, wenn man 5:2 verliert.“ Eine kühne Aussage, wenn man bedenkt, dass vier der fünf Gegentore durch horrende Fehler in der Bayerndefensive – nach Meinung vieler ja nun einmal auch ein Teil der Mannschaft – ermöglicht wurden.

Auch die Tatsache, dass das zwischenzeitliche 4:1 ein perfekt zu Ende gespielter Konter von Borussia Dortmund gewesen war, ließen arge Zweifel an der Sicht des Bayern-Kapitäns aufkommen.

Rummenigge mit sehr deutlichen Worten

Wesentlich drastischer, und ohne irgendetwas zu beschönigen, formulierte es Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge auf dem Bankett nach dem Pokalendspiel: „Wenn man 2:5 verliert, ist das kein Zufall, dann ist das auch nicht Pech, sondern – man muss es klar und deutlich sagen – eine Blamage.“ Herbe Kritik also, die Rummenigge an „die bessere Mannschaft“ richtete. „Jedes Tor der Dortmunder, das wir da erlebt haben, ist wie so eine Watschn“, beschrieb Rummenigge konkret die Gefühlslage während des Spiels und nach Abpfiff.

Borussia Dortmund national – momentan – besser als Bayern

Man kann viel über die Bayernbosse sagen, aber nicht, dass sie sich in Momenten der Niederlage nicht sportlich fair verhalten. Und so holte Rummenigge nach der Kritik an seiner Mannschaft zum großen Lob für Borussia Dortmund aus: „Wir haben national eine Mannschaft, die über uns steht und besser ist. Sie sind nicht durch Zufall Deutscher Meister und Double-Sieger geworden. Das muss man respektieren, akzeptieren und in nächster Zeit versuchen, es wieder zu korrigieren.“

Eure Meinung: Rummenigge sieht den BVB momentan national stärker als den FCB. Was muss sich bei den Münchnern tun, damit sich dies wieder ändert?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig