thumbnail Hallo,

Samstag ist es soweit! Der DFB-Pokal wechselt den Besitzer! Einer hielt ihn schon nach dem letzten Finale hoch: Manuel Neuer. Auch dieses Jahr will er den Pott holen.

München. Manuel Neuer ist bereits Pokalheld. Nun möchte er Samstag mit dem FC Bayern München ganz persönlich gegen Borussia Dortmund den Pokal verteidigen. Angst hat er keine. So klar, wie die Bilanz aus den letzten vier Ligaspielen gegen den BVB aussieht, waren die Spiele nicht, sagt der Torwart.

Knapp, sehr knapp!

Erst zur letzten Saison an die Isar gewechselt, sagte Neuer gegenüber Bild: „Ich kann mich nur an zwei Niederlagen erinnern.“ Beide Male gewannen die Borussen mit 1:0. In München traf Mario Götze zum Siegtreffer, in Dortmund fälschte Robert Lewandowski einen Schuss von Kevin Großkreutz entscheidend mit der Hacke ab.

„Das waren keine klaren Niederlagen und deswegen auch keine verdienten Siege. Beide Spiele hätten unentschieden ausgehen müssen“, fährt der Elfmeterheld fort. Nach „typischen Unentschieden“ sahen beide Partien im Endeffekt aus. Dennoch setzten sich die Dortmunder durch individuelle Geniestreiche durch.

Revanche in Berlin

Samstag wissen Manuel Neuer, seine Bayern und die Dortmunder mehr. Jürgen Klopp kündigte bei der gestrigen Pressekonferenz zum Finale an, dass die Borussen die Meisterschale mit nach Berlin nehmen würden, damit sie nach dem Spiel „auf jeden Fall was in der Hand haben“. Knapp oder nicht – Samstag wird es schon einen Sieger brauchen! Ein verdientes Unentschieden wird den Bayern auch nicht reichen, es bleibt spannend, wer mehr Kräfte mobilisieren kann, und wessen Geniestreich für die Entscheidung sorgt!

Eure Meinung: Wer wird das Finale für sich entscheiden?


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig