thumbnail Hallo,

Der Torhüter des FC Bayern München besuchte am vergangenen Sonntag die Weihnachtsfeier des Fanclubs "Rollwagerl '93" in München. Goal war mit dabei.


HINTERGRUND

Die Fanclubbesuche des FC Bayern in der Vorweihnachtszeit sind längst Tradition. "Ob solche Termine oder auch die öffentlichen Trainingseinheiten - diese Dinge sind für einen europäischen Top-Klub einzigartig", ließ Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag mit Stolz verlauten. 

FC Bayern: Ancelottis Spiel mit Lahm und Kimmich

Am Sonntag bereisten die Verantwortlichen und Spieler des deutschen Rekordmeisters schließlich die Fanvereinigungen in der Region. Goal begleitete Manuel Neuer zur Weihnachtsfeier von "Rollwagerl '93", dem erste Rolli-Fanclub des FC Bayern. 822 Menschen, davon 731 Rollstuhlfahrer, sind Mitglied des Fanclubs. Ehrenmitglieder sind etwa Rummenigge oder Jürgen Muth.

Strahlende Gesichter machten sich im Saal des Ausbildungshotels St. Theresia in München breit, als Neuer pünktlich um 12 Uhr den weihnachtlich dekorierten Raum betrat. Der Keeper nahm sich Zeit für eine ausführliche Fragerunde, ließ keinen Autogrammwunsch unerfüllt und stand den Mitgliedern auch für einen Schnappschuss fürs Fotoalbum zur Verfügung. 

Xabi Alonso liebäugelt mit Vertragsverlängerung

"Wenn man mit den Spielern in der Kabine redet, dann merkt man schnell, dass diese Veranstaltungen keine Pflichttermine sind", sagte Neuer später und hob den Austausch mit den Fans besonders hervor. "Das ist wichtig und ein Zeichen dafür, dass wir ein sehr fannaher Verein sind", sagte er. 

Es sei ein "unheimlich schönes Gefühl, wenn ich den Leuten ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann. Mir ist aber auch wichtig, mit den Fans über die Situation beim FC Bayern zu sprechen, zu erfahren, wie sie gewisse Dinge sehen und ein Echo zu bekommen, wie der Verein von außen wahrgenommen wird."

Folge Bayern-Reporter Niklas König auf

Dazugehörig