thumbnail Hallo,

Der Ex-Hamburger hat bei Bayer voll eingeschlagen. Calhanoglu lobt das Team, schwärmt von seiner Rolle und glaubt an eine starke Saison. Den Bayern will er ein Bein stellen.

Leverkusen. Hakan Calhanoglu glaubt, mit Bayer Leverkusen über die Länge einer ganzen Saison das Tempo gehen zu können, das die Rheinländer nach zwei Spieltagen an die Tabellenspitze gehievt hat. Der Türke schwärmt vom Team und seiner neuen Rolle - und plant den Angriff auf Bayern München.

"Klar können wir das durchziehen", so Calhanoglu im Kicker über das Bayer-Spiel. "Wir haben einen starken Kader. Wenn einer mal müde ist, spielt ein anderer. Und: Es macht nicht nur den Zuschauern Spaß, uns zuzusehen. Wir haben auf dem Platz auch riesigen Spaß. Ich bin sicher, dass es keinen körperlichen Einbruch geben wird."

Mit schnellem Spiel, blitzartigen Kontern - wie bei Karim Bellarabis 1:0 gegen den BVB nach neun Sekunden - und rigorosem Pressing hat die Elf von Trainer Roger Schmidt sich durch die Champions-League-Playoffs und an die Spitze der Bundesliga gespielt. Calhanoglu hofft, dass dieser Weg weiter beschritten werden kann.

ALONSO BAYERNS ERSTE WAHL
Get Adobe Flash player

"Auch mal Titel gewinnen"

"Mein erstes Ziel war es, mit der Mannschaft in die Champions League einzuziehen. Das haben wir geschafft. Genauso gehört es zu meinen Zielen und Träumen, auch mal Titel zu gewinnen", so der für 14,5 Millionen Euro aus Hamburg gekommene Mittelfeldmann. Besonders der 2:0-Erfolg über den BVB hat den 20-Jährigen bestätigt, dass Bayer gegen den Rekordmeister nicht chancenlos wäre.

"Wir haben am ersten Spieltag Dortmund geschlagen. Sie sind auch top, waren Vizemeister und gelten als Mannschaft, die die Bayern noch am ehesten bedrängen könnte", so Calhanoglu. "Natürlich wollen wir mit der gleichen Art auch versuchen, Bayern München zu schlagen."

Der gebürtige Mannheimer gehört schon jetzt zu den Leistungsträgern bei Bayer, markierte in fünf Pflichtspielen fünf Scorerpunkte. "Wenn man mit solch guten Fußballern zusammenspielt, wird man selbst auch stärker. Außerdem habe ich in Hamburg meist auf der Außenbahn gespielt, hier spiele ich zentral. Da habe ich das Spiel vor mir", erklärte der Ex-KSC-Profi.

"Das ist mein Spiel"

"So kann ich Karim Bellarabi und Heung-Min Son besser einsetzen, kann Stefan Kießling die Bälle vorlegen. Das ist mein Spiel. Von hinten werde ich toll unterstützt", lobte der türkische Nationalspieler seine Kollegen. "Dass es allerdings so schnell so flüssig läuft, ist schon extrem positiv."

Ein Erfolgsgeheimnis beim Werksklub ist zudem der Teamgeist, den Calhanoglu hervorhebt. "Die Harmonie in der Mannschaft stimmt, weil wir alle hungrig sind", so der Standardschütze, der betonte: "Wir sind schon mal zehn Leute aus der Mannschaft und noch mehr, die zusammen etwas machen. Wir sind wie beste Freunde geworden. Das ist wirklich außergewöhnlich."

Dazugehörig