thumbnail Hallo,

FC Bayern: Holger Badstuber auf einem guten Weg

Für den vom Schicksal gebeutelten Nationalverteidiger könnte sein Weg der kleinen Schritte bald ein gutes Ende nehmen. Die Kollegen freuen sich über die Rückkehr des 25-Jährigen.

Portland. Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer sieht Rückkehrer Holger Badstuber auf einem sehr guten Weg. "Holger ist schon so weit, wie ich es zu diesem Zeitpunkt nicht für möglich gehalten habe", sagte Sammer bei der USA-Reise des deutschen Rekordmeisters.

Trainer Guardiola verteilt ein Sonderlob

Auch Trainer Pep Guardiola zeigte sich zuletzt schon vom Zustand des 25 Jahre alten Abwehrspielers angetan, der 19 Monate wegen zweier Kreuzbandrisse ausgefallen war. "Ich bin sehr zufrieden. Er hat keine Schmerzen, das ist das Wichtigste. Er ist ein großer Typ. Er war vor seiner Verletzung ein wichtiger Verteidiger, auch für die Nationalmannschaft", lobte Guardiola.

Badstuber will sich aber nicht unter Druck setzen lassen. Er sehe alles "ganz relaxed. Ich bin jetzt einfach nur froh, dass ich wieder Fußballspielen kann. Ich habe keine Ansprüche", sagte er.

Badstuber hat sich persönlich weiterentwickelt

Für ihn sei nach vier Operationen entscheidend, "dass ich wieder voll belastbar bin. Ich fühle mich gut und konnte bisher jede Einheit voll durchziehen", sagte Badstuber. Er habe sich durch die lange Pause "verändert und weiterentwickelt. Früher habe ich viele Dinge für selbstverständlich genommen. Man wurde geerdet".

Die Bayern-Kollegen freuen sich über die Rückkehr von Badstuber. "Ich bin so froh für ihn, dass er wieder voll dabei ist. Das hat er sich verdient. Es ist toll, dass ich wieder mit ihm spielen darf", sagte Arjen Robben dem Kicker: "Er ist ein super Typ, ein Freund."

Dazugehörig