thumbnail Hallo,

HSV: 20 Millionen von Kühne - Behrami ein Thema?

Der HSV könnte noch einmal im großen Stil auf dem Markt aktiv werden. Mit den Investor-Millionen sollen neben den zwei Wunschtransfers auch zwei weitere Kandidaten gelockt werden.

Hamburg. Der Hamburger SV wird auf dem Transfermarkt wohl noch einmal kräftig zulangen können - dank der zugesicherten Millionen von Investor Klaus-Michael Kühne. Nun steht auch eine konkrete Summe im Raum: Das Sofortdarlehen hat offenbar ein Volumen von 20 Millionen Euro. Genug Geld, um auf dem Markt für Furore zu sorgen.

Das Hamburger Abendblatt berichtet, dass es sich um eine solche Summe handele. Mit den Kühne-Millionen ist der HSV direkt handlungsfähig und könnte seine beiden obersten Transferziele realisieren: Die Verpflichtungen von Nicolai Müller und Matthias Ostrzolek sollen kurz vor dem Abschluss stehen.

Die Rothosen hätten mit der Finanzspritze allerdings noch zusätzliche Reserven, die angeblich ebenfalls direkt in den Kader fließen sollen. Demnach seien Mittelfeldspieler Valon Behrami vom SSC Neapel und Innenverteidiger Niklas Moisander von Ajax Amsterdam heiß gehandelte Kandidaten an der Elbe.

Indes bleibt der Abgang von Rafael van der Vaart weiter ein Thema. Stürmer Pierre-Michel Lasogga hatte sich am Dienstag zwar gegen eine Transfer des Niederländers ausgesprochen. Trotz guter Leistungen in der Vorbereitung und Lob vonseiten der Verantwortlichen aber könnte der Niederländer noch in der laufenden Transferperiode gehen. Die Queens Park Rangers sollen am 31-Jährigen dran sein.

Dazugehörig