thumbnail Hallo,

In Hamburg bestreiten vier Bundesligisten ein Blitzturnier. An wechselnden Standorten seit mehreren Jahren Tradition im Sommerloch. Doch wieviel Aussagekraft steckt dahinter?

Hamburg. Die WM wurde zu den Akten gelegt, bis zum Start der neuen Bundesliga-Saison ziehen noch vier Wochen ins Land. Da ist ein Vorbereitungsturnier mit dem FC Bayern München, Borussia Mönchengladbach, dem Hamburger SV und dem VfL Wolfsburg doch ein willkommener Lückenfüller und schürt Vorfreude. Aber denken wirklich alle so?

Das erste Halbfinale am Samstag zwischen Gastgeber HSV und Wolfsburg bot recht lange Leerlauf-Phasen, endete nach zweimal 30 Minuten schließlich torlos. Aufschlüsse über den Qualitätszustand der beiden Kader waren nur schwerlich erlangbar.

Goal 50: Hier gibt's alles zur prestigeträchtigen Wahl

Leckerbissen von Lewandowski

Zumindest folgte mit dem Elfmeterschießen ein kleiner Leckerbissen für die Fans, Wolfsburg setzte sich durch. Ebenso vom Punkt entschieden wurde das zweite Halbfinale. Hier gab es deutlich mehr zu bestaunen: Traumtore von Robert Lewandowski und Franck Ribery, zwei Strafstoßtreffer von Max Kruse und letztlich der bayrische Sieg im Elfmeterschießen.

Wir wollen nun von Euch wissen, was Ihr von solch einem Vorbereitungsturnier haltet. Freudige Zwischenstation in der Wartezeit zum Bundesligastart oder doch nur langweiliges Gekicke ohne echten Wettkampfcharakter? Stimmt bei unserer Umfrage ab!

IHR SEID GEFRAGT!

Wer hat sich einen Platz in der Goal 50 verdient? Wer sollte gewinnen?

In unserem Goal-50-Bereich findet Ihr alle Artikel, dort könnt Ihr die Kommentar-Funktion nutzen. Teilt uns Eure Meinung auch auf Twitter und Facebook mit - der Hashtag ist #Goal50.

Umfrage des Tages

Welche Aussagekraft hat der Telekom Cup in Hamburg?

Dazugehörig