thumbnail Hallo,

Immobile nach Italiens WM-Pleite: "Denke jetzt an Borussia"

Für Italien und Ciro Immobile ist die Weltmeisterschaft bekanntlich beendet. Der Angreifer blickt nun auf seine neue Aufgabe beim BVB.

Dortmund. Nach dem unrühmlichen Aus von Italiens Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien denkt Ciro Immobile nur noch an seinen neuen Klub Borussia Dortmund. "Die WM in Brasilien war für mich trotz allem eine wichtige Erfahrung, durch die ich gewachsen bin", wird Immobile in der italienischen Sportzeitung Tuttosport zitiert.

Immobile hoffe in der neuen Saison auf Erfolge mit dem BVB. "Es ist richtig, dass junge Spieler ins Ausland gehen, um zu reifen. Ich habe viel an diesen Aspekt gedacht. Die Bundesliga ist eine starke Liga, in der ich mich weiterentwickeln werde", sagte der 24 Jahre alte Torschützenkönig der Serie A, der vor Beginn der WM bei der Borussia einen Vertrag bis 2019 unterzeichnet hatte.

Treffsicher in der Serie A

Dem Transfer waren schwierige Verhandlungen mit Juventus Turin und dem FC Turin, deren Besitzanteile an Immobile jeweils 50 Prozent betrugen, vorausgegangen. Kolportiert wurde eine Ablöse von 19,4 Millionen Euro.

Immobile soll in Dortmund den zu Bayern München wechselnden Robert Lewandowski ersetzen. Immobile erzielte in der vergangenen Saison für den FC Turin 22 Treffer.

Dazugehörig