thumbnail Hallo,

Der Superstar des Rekordmeisters muss sich entgegen Medienberichten keiner Operation unterziehen. Er zieht eine Behandlung bei Müller-Wohlfahrt vor.

München. Franck Ribery vom FC Bayern München muss sich laut eigener Aussage nicht operieren lassen. Medien hatten über einen Eingriff aufgrund eines Bandscheibenvorfalls gemutmaßt.

Wie der Franzose gegenüber der Bild per SMS klarstellte, wird es keinen chirurgischen Eingriff geben. "Keine Operation, es geht besser", hat er demnach verlauten lassen.

Ribery ziehe die Behandlung bei Bayern-Doktor Hans-Wilhelm Müller-Wohlfarth vor. Dieser hatte bereits erklärt, den Flügelspieler selbst für einen Einsatz bei der laufenden Weltmeisterschaft fit zu bekommen.

Zuvor hatten mehrere Medien über die Notwendigkeit einer Operation berichtet. Ribery habe einen Bandscheibenvorfall erlitten und würde dem deutschen Rekordmeister mehrere Monate fehlen. Dies ist jedoch nicht der Fall.

Dazugehörig