thumbnail Hallo,

Borussia Dortmund: Marco Reus fällt länger aus

Genauere Untersuchungen beim Dortmunder Offensivmann haben zu einer neuen Diagnose geführt. Reus wird damit nach der WM auch den Saisonstart verpassen.

Dortmund. Nächster Rückschlag für Marco Reus! Nachdem sich der Offensivmann von Borussia Dortmund beim Testspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Armenien verletzt hatte, war zunächst von sechs bis sieben Wochen Pause die Rede. Genauere Untersuchungen ergaben nun eine andere Prognose: Reus wird etwa drei Monate ausfallen.

Wurde im Anschluss an das Länderspiel in Mainz ein Teilriss der vorderen Syndesmose oberhalb des linken Sprunggelenks diagnostiziert, ergaben weitergehende Untersuchungen bei BVB-Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus nun zusätzlich einen knöchernen Bandausriss an der Fersenbein-Vorderseite.

Saisonstart und Supercup ohne Reus

Dies gab der Verein am Dienstag per Pressemitteilung bekannt. Demzufolge seien die Untersuchungen auch in enger Absprache mit den Ärzten der Nationalmannschaft erfolgt.

Weil die 1. Bundesliga am 22. August in ihre 52. Spielzeit startet, verpasst Reus also nicht nur die Weltmeisterschaft, sondern höchstwahrscheinlich auch die ersten Spieltage. Das Duell um den Supercup (13. August, gegen den FC Bayern) verpasst er logischerweise auch.

Dazugehörig