thumbnail Hallo,

Lothar Matthäus: "Immobile kann Lewandowski nicht ersetzen"

Deutschlands Rekordnationalspieler steht der Neuverpflichtung des BVB skeptisch gegenüber. Zwar habe er Potenzial, könne Lewandowski aber nicht ersetzen.

München. Nach dem ablösefreien Abgang von Stürmerstar Robert Lewandowski zum FC Bayern München lag das Hauptaugenmerk von Borussia Dortmund in dieser Transferperiode vor allem darauf, neue Stürmer zu finden. Nach Adrian Ramos (Hertha BSC) und Dong-Won Ji (FC Augsburg) wurde nun die potenzielle Verpflichtung von Ciro Immobile bekannt.

Lothar Matthäus steht dem Königstransfer des BVB im Interview mit Sky jedoch skeptisch gegenüber: "Er ist ein Spieler mit Möglichkeiten und Potenzial. Aber es tut mir leid, Lewandowski kann man nicht ersetzen." Der polnische Nationalspieler habe andere Fähigkeiten als die Dortmunder Neuerwerbung und könne deshalb nicht von einem einzelnen Spieler ersetzt werden. Jürgen Klopp müsse sich für diese Position etwas Neues einfallen lassen.

Immobile kann Lücke nicht Eins-zu-Eins schließen

Zwar spiele Immobile auf der gleichen Position wie Lewandoski, "aber er ist kein Stürmer wie Robert, der die weiten Wege macht, Immobile hält sich mehr im Zentrum auf, Lewandowski ist kein klassischer Strafraumstürmer." Der Italiener sei somit nicht geeignet, die entstandene Lücke im Angriff der Schwarzgelben zu schließen.

Nach schwierigen Verhandlungen mit beiden Turiner Klubs, die sich die Transferrechte an dem Angreifer teilen, soll die Unterschrift des Spielers am Montag erfolgen. Immobile selbst hatte den bevorstehenden Transfer bereits bestätigt: "Ich werde für Dortmund spielen, nur die Unterschrift fehlt noch."

Dazugehörig