thumbnail Hallo,

Schuster bewirbt sich für den Trainerposten bei Eintracht Frankfurt und glaubt, dass er Armin Vehs Philosophie und Arbeit fortführen könnte.

Frankfurt/Main. Trainer Bernd Schuster hat Eigenwerbung für ein Engagement beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt betrieben. "Armin Veh und ich haben eine sehr ähnliche Fußballphilosophie. Er hat Frankfurt geprägt in den drei Jahren, den Aufstieg in die erste Liga geschafft und die Mannschaft in die Europa League geführt. Also wäre es ein Plus, wenn man sagt, da kommt ein Trainer, der führt das jetzt weiter", sagte Schuster im Interview mit Sky Sport News HD.

Ex-Nationalspieler Schuster hatte in der vergangenen Saison den spanischen Erstligisten FC Malaga trainiert. Frankfurt ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Veh, der zu seinem ehemaligen Klub VfB Stuttgart zurückkehrt. Als Wunschkandidat gilt bei den Hessen Roberto di Matteo. Weitere Optionen sind Schuster, Thorsten Fink und Murat Yakin.

Bruchhagen "schon etwas unruhig"

Bis Ende der Woche will die Eintracht Klarheit haben. "Es wird Zeit, denn ich werde ja selbst schon etwas unruhig", sagte Vorstandsboss Heribert Bruchhagen.

Schuster hofft auf den Zuschlag: "Die Situation ist so, dass ich eine Option bin, eine der vielen, die Frankfurt in der Hand hat. Mehr gibt es eigentlich im Moment nicht. Ich habe noch keine weitere Information. Wenn das klappen würde, würde ich mich riesig freuen."

Dazugehörig