thumbnail Hallo,

Thiago muss erneut operiert werden und verpasst die WM in Brasilien

Der 23-Jährige stand im erweiterten Kader der Spanier. Seinen Traum von der WM ist nun zerplatzt. Wegen einer Knieverletzung muss der Spanier erneut unters Messer.

München. Bayern Münchens spanischer Mittelfeldspieler Thiago muss sich erneut einer Knie-Operation unterziehen und fällt für die WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) aus. Das gab der deutsche Rekordmeister am Donnerstag bekannt.

Thiago hatte im Training einen Innenbandanriss im bereits lädierten Knie erlitten und verpasst damit auch das Pokalfinale gegen Borussia Dortmund am Samstag (20.00 Uhr im Liveticker bei Goal).

Erneuter Rückschlag

"Das ist bitter für Thiago, uns tut der Junge leid", sagte Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der Bayern. "Ein junger Bursche, der auf sein Comeback und die WM in seinem Geburtsland hingearbeitet hat - und plötzlich sind beide Träume geplatzt. Wir werden uns in den kommenden Wochen sehr um ihn kümmern und alles dafür tun, damit er zum Saisonstart 2014/15 wieder fit ist."

Der Sohn des brasilianischen Ex-Weltmeisters Mazinho war von Trainer Pep Guardiola für das letzte Saisonspiel gegen den VfB Stuttgart (1:0) in den Kader der Münchner berufen, aber nicht eingesetzt worden.

Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque nominierte den 23-Jährigen am Dienstag für den vorläufigen WM-Kader des Titelverteidigers. Thiago hatte Ende März im Bundesliga-Spiel gegen 1899 Hoffenheim einen Innenbandriss im rechten Knie erlitten.

Dazugehörig