thumbnail Hallo,

Goal präsentiert die besten Spieler der abgelaufenen Saison. Neben alteingesessenen Akteuren sind auch Newcomer unter den Auserwählten.

In Rekordzeit fuhr der FC Bayern München angeführt von Pep Guardiola den Bundesliga-Titel ein. Borussia Dortmund konnte sich trotz Verletzungspech den zweiten Rang sichern, gefolgt vom FC Schalke 04 und Bayer Leverkusen. Doch welche elf Akteure waren die herausragenden der abgelaufenen Spielzeit? Goal präsentiert das Team der Saison.

TORHÜTER
FÄHRMANN
SCHALKE
SPIELE: 21 WEISSE WESTEN: 11
NOM. ELF DES TAGES: 3

Im Tor erhält Schalkes Ralf Fährmann den Zuschlag. Zwischenzeitlich schien der S04-Keeper in der Versenkung verschwunden, als er Lars Unnerstall und Timo Hildebrand den Vorzug geben musste. Letztlich erhielt Fährmann aber noch einmal seine Chance - und die nutzte er eindrucksvoll!

ABWEHR
GROSSKREUTZ BOATENG NALDO ALABA
DORTMUND BAYERN WOLFSBURG BAYERN
SPIELE: 32 TORE: 1 SPIELE: 25 TORE: 1 SPIELE: 29 TORE: 6 SPIELE: 27 TORE: 2
NOM. ELF DES TAGES: 2 NOM. ELF DES TAGES: 3 NOM. ELF DES TAGES: 5 NOM. ELF DES TAGES: 3

Kevin Großkreutz rückte bei Borussia Dortmund nach der Verletzung von Lukasz Piszczek auf die Rechtsverteidiger-Position und konnte dabei vollends überzeugen. Mit seiner Einsatzfreude und Zuverlässigkeit beeindruckte er nicht nur die BVB-Fans.

Jerome Boateng spielte unterdessen die beste Saison seiner Karriere und gab den Rekord-Bayern in der Defensive Stabilität. Nachdem die Meisterschaft eingetütet war, hatte der Nationalspieler wie seine Teamkollegen zwar einen Form-Einbruch, dennoch schaffte er es in unsere Auswahl.

Neben Boateng findet sich Wolfsburgs Naldo wieder. Nicht nur defensiv zeigte der Brasilianer seine Qualitäten, auch in der Vorwärtsbewegung sorgte er immer wieder für Gefahr.

David Alaba komplettiert die Viererkette. Er zementierte den Status als einer der besten Außenverteidiger der Welt und zeigte eine Reihe starker Auftritte.

MITTELFELD
LAHM GEIS
BAYERN MAINZ
SPIELE: 28 TORE: 1 SPIELE: 32 TORE: 1
NOM. ELF DES TAGES: 3 NOM. ELF DES TAGES: 3
HAHN FIRMINO REUS
AUGSBURG HOFFENHEIM DORTMUND
SPIELE: 32 TORE: 12 SPIELE: 32 TORE: 15 SPIELE: 29 TORE: 16
NOM. ELF DES TAGES: 4 NOM. ELF DES TAGES: 6 NOM. ELF DES TAGES: 6

Im Fünfer-Mittelfeld ist unter anderem Philipp Lahm zu finden, der in der neuen Rolle auf der Sechs zeigte, dass er nicht nur als Außenverteidiger spielen kann. Neben ihm steht Johannes Geis, auch der Mainzer Youngster brillierte in dieser Saison.

In der Reihe vor der Doppel-Sechs findet sich mit Augsburgs Andre Hahn eine weitere Entdeckung dieser Saison. Hahns starke Leistungen blieben auch Bundestrainer Joachim Löw nicht verborgen, als Belohnung gab es eine Einladung zur Nationalelf.

In der Zentrale steht Roberto Firmino, der im Hoffenheimer Angriffsspiel Woche für Woche für jede Menge Torgefahr sorgte. Und auch Topscorer Marco Reus darf natürlich nicht fehlen.

ANGRIFF
LEWANDOWSKI
DORTMUND
SPIELE: 32 TORE: 18
NOM. ELF DES TAGES: 6

Für die Sturmspitze gab es einige Kandidaten. Adrian Ramos, Mario Mandzukic, Josip Drmic - unsere Wahl fiel aber auf Robert Lewandowski, der mit 20 Treffern zudem Torschützenkönig wurde. Nicht nur seine Abschlussqualitäten überzeugten, auch das Spiel von Lewy war wieder einmal herausragend.

Dazugehörig